01.05.2023

Freundliche Grüsse

Fabian Biedermann wird Managing Director

Die Zürcher Agentur holt sich hochkarätige Verstärkung: Per 1. Mai übernimmt Biedermann die operative Leitung. Er kehrt in die Schweiz zurück, nachdem er 13 Jahre im Ausland bei verschiedenen internationalen Topagenturen tätig war.
Freundliche Grüsse: Fabian Biedermann wird Managing Director
Ein Werbe-Reisender kehrt zurück: Fabian Biedermann wechselt zu Freundliche Grüsse. (Bild: zVg)

Am Montag hat Fabian Biedermann als Managing Director die operative Leitung bei der Zürcher Agentur Freundliche Grüsse übernommen. Er nimmt gemeinsam mit den Inhabern Samuel Textor, Pascal Deville und Head of Content Janine Sonderegger Einsitz in der Geschäftsleitung. Biedermann wird dabei in erster Linie verantwortlich sein für die Beratung, Innovation und Neukundengeschäfte sowie die allgemeine Weiterentwicklung der Agentur, heisst es in einer Mitteilung, die persoenlich.com exklusiv vorliegt.

«Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und kann es kaum erwarten, loszulegen», wird Fabian Biedermann zitiert. «Nach etlichen Stationen bei grossen Netzwerk-Agenturen ist eine inhabergeführte Boutique-Agentur mit kurzen Entscheidungswegen nun genau der richtige Ort, um meine gesammelten Erfahrungen einzubringen.»

Nach seinem BWL-Abschluss an der Universität St. Gallen und ersten Schritten bei Wunderman Zürich, startete Fabian Biedermann international durch. Von Schanghai, Los Angeles und San Francisco bis nach Berlin war der Werbereisende unterwegs. Er arbeitete unter anderem bei TBWA\Chiat\Day Los Angeles, AKQA San Francisco, Accenture Interactive Los Angeles, Wunderman Shanghai, R/GA Berlin und Heimat Berlin.

Vom Website-Redesign von hyundaiusa.com über Innovationsprojekte für Facebook und Activision in den Bereichen Virtual Reality, Gaming und Blockchain bis hin zu Arbeiten für Visa Global in 25 Märkten, B2B-Projekte für Google im Silicon Valley sowie die Markteinführung von neuen Ford-Modellen in Asia Pacific: Fabian Biedermann hat laut Mitteilung «schon einige Pfähle für Fortune-500-Unternehmen eingeschlagen».

Biedermann verfüge «über eine ausgeprägte digitale DNA und vielfältige Kompetenzen in der strategischen Markenführung, der Entwicklung von Markenplattformen sowie der Produktion für diverse Medienkanäle». Deswegen hätten sich die beiden Inhaber Deville und Textor in den letzten Jahren immer wieder bemüht, den gebürtigen Aargauer ins Boot zu holen. Bereits bei der Agenturgründung 2014 habe es erste Kontakte gegeben. Zuletzt habe die Pandemie die Umzugspläne verzögert. «Nun ist der Wunschkandidat endlich hier – gut Ding will Weile haben», lassen sich die Gründer zitieren.

Zu Freundliche Grüsse passt Biedermann laut der Agentur sehr gut, «da er einerseits den Fokus auf disruptive Innovation setzt, umfangreiches digitales Know-how vorweisen kann, einen progressiven Mindset besitzt und eine geballte Ladung an internationaler Expertise mitbringt». Und – fast das Wichtigste, wie es weiter heisst: «Er ist ein spannender Typ, mit dem man sich gerne unterhält. Zum Beispiel über seine Erfahrungen mit dem Kunden Theranos und dessen verurteilten Gründerin Elizabeth Holmes.» Seine Storys seien noch besser als die TV-Serie «The Dropout». (pd/cbe)



Lesen Sie auch das persoenlich.com-Interview mit Fabian Biedermann.


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.