10.06.2018

50 Jahre Big Mac

Historische Ikonen ersetzen das Rindfleisch

Designerinnen, Art-Direktoren und Illustratoren aus der ganzen Welt haben für McDonald's 50 Motive entwickelt und wollen damit zeigen: «Die Welt ändert sich, ausser der Big Mac». Führend dabei ist TBWA\Zürich.
50 Jahre Big Mac: Historische Ikonen ersetzen das Rindfleisch
von Edith Hollenstein

50 Motive für 50 Jahre Big Mac: Unter der Führung der Agentur aus dem Zürcher Seefeld ist eine Kampagne entstanden, die bei McDonald's global Beachtung gefunden hat und nun in verschiedenen Märkten, vielleicht sogar in den USA, aufgenommen werden soll. Wie TBWA\Zürich, die seit zwölf Jahren Leadagentur von McDonald’s Schweiz ist, in einer Mitteilung schreibt, hat das Ganze als einfaches Briefing begonnen und sich dann «rasch zu etwas Besonderem entwickelt».

Es wurden Designer, Art-Direktoren und Illustratoren aus der ganzen Welt eingeladen, Motive zu entwickeln, welche Geschichte erzählen. Diese sollen beweisen: Seit 1968, dem Geburtsjahr des Big Mac, hat sich praktisch alles verändert, ausser der Big Mac selbst. «Damit ist er eine wahre Ikone im kulturellen Umfeld, der allen Trends und jedem Zeitgeist getrotzt hat», wie es in der Mitteilung weiter heisst. 

Als Frédéric Nogier und Felix Freese, die Grundidee für den ersten Kampagnenflight präsentierten, die beiden Rinds-Patties durch Ikonen (Marken, Produkte oder Konzepte) von 1968 und 2018 zu ersetzen, sei Bruce Roberts und Manuel Wenzel, den beiden Kreativchefs bei TBWA\, sofort klar gewesen, wie gross das Potential dieser Idee sei. «Mit Unterstützung des globalen TBWA\-Netzwerks kontaktierten sie daraufhin Gestalter auf der ganzen Welt und begeisterten diese für die weiterführende Idee», erklärt TBWA\Zürich-CEO Matthias Kiess gegenüber persoenlich.com.

 

Das Resultat sind 50 Motive, die mehr an Kunstwerke als an Werbeposter erinnern sollen. Und ein Case-Film, der deren Entstehung und die Idee beschreibt.



Verantwortlich bei McDonald‘s Switzerland: Aglaë Strachwitz (Marketing Director); Severine Caspard (Marketing Manager); verantwortlich bei TBWA\Switzerland: Bruce Roberts, Manuel Wenzel (Creative Director), Frédéric Nogier (Senior Art Director), Davy Renaud, Gaston Filippo, Michel Kissling (unior Art Director), Felix Freese, Tizian Walti (Senior Copywriter), David Voges, Angelo Sciullo (Copywriter), Danijel Sljivo (Group Account Director), Esther Ortega, Caroline Büchner (Account Director); llustratoren: Chris Rowson, Bruce Roberts, Alex Trochut, Gigi Lee, Mark Sloan, Hendrik Everaerts, Eric Groza, Vivian Lee, Seokmin Hong, John Smith, Fresh Helga, Pavel Sizov, Jan-Hendrik Labuschange, Greg Trombetta, Joao Pereira, Kerem Şeşen, Selin Pervan, Ezgi Tanyeri, Chang Chun Boon, Estelle Vanduynslager, Wade Moonsamy, Anlyne Chen, Vic Huang, Emily Chia, Cheong Pui Yee, Hansel Lok Yi Sheng, Sebastien Bontemps, Alexey Utochkin, Nicholas Siew, Ilya Kleynosov, Olivia Ariferiani, Connie Chen, Suki Chuah, Oleg Grishin, Billie Heitzman, Alexander Holm, Eric Kopicki, Christophe Liekens, Hansel Lok, Maxim Maxutov, Aaron Nandor, SJ Naude, Gavin Patterson, Egor Reznikov, Mike Schneberg, Khaled Shanti, Nicholas Siew, Bharathi Supramaniam, Ksenia Telegina, James Thompson, Joanna Mak Song Ting, Olivier Verbeke, Betty Qui Zhi Ying, Nikki Yong, Handmade by B, Wizard Photography; Media: OMD Switzerland; Produktion: EG+.

 

 

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190717

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.