10.11.2021

Spinas Civil Voices

Petition gegen Black Friday lanciert

Solidar Suisse engagiert sich mit einem kämpferischen Kampagnenvideo gegen den «unsinnigen Überkonsum».
Spinas Civil Voices: Petition gegen Black Friday lanciert

Solidar Suisse startet die Petitionskampagne «Stop Black Friday». Billigpreise und Überkonsum schaden der Umwelt, dem Klima und Millionen von Arbeiterinnen und Arbeitern in armen Weltregionen, heisst es in der Mitteilung dazu. Rabattschlachten wie der Black Friday würden den unsinnigen Überkonsum, der auch auf Kosten der Arbeiterinnen und Arbeiter im globalen Süden gehe, fördern.

Die Petition «Stop Black Friday» fordert vom Schweizer Detailhandel – vertreten durch Verbandspräsidentin Christa Markwalder – in Zukunft auf diese Konsumorgien zu verzichten.

Solidar Suisse kämpft für globale Fairness und will mit der Petition ein konsumkritisches, sozial eingestelltes Publikum für sich gewinnen. Die strategische Vorarbeit und die kreative Umsetzung der Kapagne kommen von Spinas Civil Voices.

Im Mittelpunkt der Petition steht folgendes Video:

Dazu kommen Prerolls auf Youtube, Native Ads und Social Media sowie E-Mail-Journeys. Weitere Aktionen sind geplant. Alle Massnahmen führen auf die Landingpage, wo bereits am ersten Tag der Kampagne mehrere tausend Unterschriften gesammelt wurden.

Verantwortlich bei Solidar Suisse: Benjamin Gross (Leiter Marketing + Kommunikation), Fabienne Widmer (Kampagnen), Katja Schurter (Publikationen), Lionel Frei (Mediensprecher Romandie), Melanie Wirz (Medien und Web D-CH); verantwortlich bei Spinas Civil Voices: Lorenz Spinas (CD), Nicolas Stark (AD), Beat Egger (Text), Gaby Füchslin und Lorenz Spinas (Strategie), Andrea Oertle (Beratung);Ton: Hastings Zürich.; Media: Capturemedia, Google. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301