BLOG

Verhängnisvolle Unberechenbarkeit

Marcus Knill

Obschon ich das prognostizierte Amtsenthebungsverfahren des Präsidenten der Vereinigten Staaten in Frage gestellt habe, gipfelten meine Trump-Analysen in der Erkenntnis: Er ist und bleibt unberechenbar. Sein Verhalten bestätigt dies immer deutlicher. Durch die Unberechenbarkeit verhält sich der Präsident sprunghaft. Wie sich eine Fahne im Wind dreht, so wechseln seine Botschaften.

Unberechenbare Menschen sind unkalkulierbar, schwer einzuschätzen. Ihr Denken ist undurchschaubar und immer wieder für Überraschungen gut. Unberechenbare Politiker liefern durch ihr unstetes Verhalten auch laufend neue Schlagzeilen. Solche, sich überraschend verhaltende Personen, sind zwar für die Medien ein gefundenes Fressen, aber eine gefährliche Zeitbombe, weil sie ständig die Haltung wechseln. Diese Assoziationen von «unberechenbar» verdeutlichen die negativen Seiten dieser Eigenschaft:

 

- instabil

- unabsehbar

- unbeständig

- wechselhaft

- schwankend

- launenhaft

- unzuverlässig

- unstet

- inkonsequent

 

Dass Donald Trump unberechenbar handelt, ist mittlerweile nichts Neues mehr. Maybrit Illner moderierte eine Sendung mit dem Titel: «Der unberechenbare Präsident – stellt Trump die Welt auf den Kopf?»

Zum Persönlichkeitsprofil unberechenbarer Menschen ist zu sagen:

Sie wechseln die Meinung nach Belieben und sind dadurch unvorhersehbar und unzuverlässig. Sie agieren völlig unerwartet und man weiss nie, woran man ist. Es fehlt ihnen an Empathie. Das heisst, die Fähigkeit, Gedanken und Emotionen einer anderen Person zu erkennen. Sie glauben sich stets im Recht und fühlen sich nie schuldig. Sie sind unfähig, sich zu entschuldigen, selbst wenn der Fehler nachweislich bei ihnen liegt. Stattdessen gehen sie bei Kritik zum Angriff über. Sie halten alles was sie sagen, für Wirklichkeit, nur weil sie es gesagt oder getwittert haben.

Beim Lesen dieser Merkmale hatten Sie möglicherweise Trump vor Augen? 

Es ist schwierig, die Manöver unberechenbarer Menschen zu durchkreuzen, aber es ist nachprüfbar, was sie behaupten. Wir können der Sache auf den Grund gehen und stossen dann auf viele Ungereimtheiten. Doch werden wir unberechenbare Menschen kaum je ändern können. Sehr wahrscheinlich wird sich Trump ebenfalls nicht gross ändern können. Oder wollen.

Es stellt sich heute die Frage, wie lange es wohl noch geht, bis Trump seine Unberechenbarkeit als Stolperstein zum Verhängnis wird. Als gewählter Präsident der Vereinigten Staaten kann er sich wohl noch lange über Wasser halten. Es sei denn, sein Verhalten führe nach einer gravierenden Fehlleistung doch zu einem Amtsenthebungsverfahren.

 

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Die neuesten Blogs

20.09.2017 - Pierre Rothschild

«Herausfinden, was die Leser wirklich wollen»

Jan Bayer vom Verlag Axel Springer hat Gedanken, die auch für Schweizer Verleger interessant sein müssen.

19.09.2017 - Marcus Knill

«Arena/Reporter» hat an Boden gewonnen

Jonas Projer und Christa Rigozzi wirkten bei der zweiten Ausgabe souveräner.

Zum Seitenanfang