14.06.2018

Ruf Lanz

Wenn der SBB-Chef für Mobility wirbt

Andreas Meyer macht für einmal keine Werbung fürs Bahnfahren, sondern fürs Carsharing.

Ruf Lanz überrascht die Kunden von Mobility mit einem neuen Motiv. Da wirbt SBB-Chef Andreas Meyer für einmal nicht fürs Bahnfahren, sondern für Mobility-Business-Carsharing. Für die wenigen Orte, die man selbst mit den SBB nicht erreicht, wie es in einer Agenturmitteilung heisst.

Unknown_89

Mobility-Business-Carsharing ist die zeitgemässe Art, geschäftlich mobil zu sein. Viele nutzen beispielsweise für längere Strecken den Zug, wo sie auch noch arbeiten können – und gewährleisten die Anschluss-Mobilität mit Mobility. Dank zehn Fahrzeug-Kategorien hat man stets das passende Auto und neu sogar Elektro-Scooter zur Verfügung. Und das nicht nur im typischen Mobility-Rot, sondern auch in Grau, Weiss oder Schwarz. 

Das Motiv mit Andreas Meyer kommt online und offline zum Einsatz.

Verantwortlich bei Mobility: Patrick Marti (Geschäftsführer), Adamo Bonorva (Leiter Marketing und Sales/CMO), Alexander Dischö (Leiter Marketing), Astrid Schmidli (Produktmanagement), Melanie Wanner (Online Marketing Manager); verantwortlich bei Ruf Lanz: Danielle Lanz, Markus Ruf (Creative Direction), Isabelle Hauser, Dave Schellenberg (Art Direction), Markus Ruf (Text), Anita Roth (Beratung). Fotografie: Jonathan Heyer. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang