14.11.2014

Promarca Forum

Jährlich über 4'800 neue Markenprodukte in der Schweiz

Referenten aus zeigten neue Herangehensweisen an Innovationen.

Markenartikel müssen innovativ sein, um im Wettbewerb zu bestehen, heisst es in der Mitteilung. Als Treiber von Innovation und Wertschöpfung investieren Markenunternehmen jährlich bis zu fünf Prozent ihres Totalumsatzes in Forschung und Entwicklung. Jährlich werden rund 4800 neue Produkte alleine in der Schweiz lanciert. Dabei schaffe nur ein Bruchteil der neuen Produkte den Durchbruch.

Wie können Markenunternehmen in einem scheinbar gesättigten Markt mit Innovationen erfolgreich sein? Wie werden Innovationsbarrieren innerhalb des Unternehmens abgebaut? Faszination Marke: Mix aus Innovation und Kontinuität lautete das Thema am diesjährigen Promarca Forum vom 13./14. November in Interlaken, an dem rund 150 Entscheidungsträger der Schweizer Markenartikelindustrie teilnahmen. Referenten aus Wissenschaft und Praxis zeigten neue Herangehensweisen an Innovationen und hinterfragten bestehende Konzepte.

Allein die 92 Promarca-Mitgliedsunternehmen lancierten im vergangenen Jahr in der Schweiz 4'845 neue Produkte und trugen damit dazu bei, dass sich die Schweiz gemäss dem Global Innovation Index wiederholt als "Innovation Leader" positionieren konnte. Eine Auswahl innovativer Produkte werden im aktuellen Promarca Dossier vorgestellt. (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang