28.12.2017

NZZ am Sonntag

Stilredaktor Florian Zobl verstorben

Der 46-jährige Journalist erlag an Weihnachten seiner schweren Krankheit.
NZZ am Sonntag: Stilredaktor Florian Zobl verstorben
Die NZZaS trauert um Florian Zobl. (Bild: zVg.)

Bestürzt hat die Redaktion der «NZZ am Sonntag» die Nachricht vom Tod Florian Zobls zur Kenntnis genommen. Der 46-jährige Stilredaktor erlag an Weihnachten der schweren Krankheit, an der er seit einem Jahr gelitten hatte.

Der stets zupackende und humorvolle Zobl hatte in Hamburg Journalistik studiert und schrieb für den «Stern» und die «Hamburger Morgenpost», bevor er 2003 Redaktor des Magazins «CQ» wurde. Nach dem Wechsel in die Schweiz leitete der Österreicher für «Annabelle» das Männermagazin «Mann». Während dreieinhalb Jahren war Zobl stellvertretender Chefredaktor von «Faces». In die Stilredaktion der «NZZ am Sonntag» wechselte er 2011; zwischenzeitlich leitete er das Ressort. Er war unter anderem Experte auf dem Gebiet der Autos, der Uhren – und ein auf der Redaktion des Sonntagsblattes überaus beliebter und angesehener Kollege. (pd/ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang