07.11.2017

Feldervogel

Die ganz normale Vielfalt des Polizeialltags

Die Luzerner Agentur hat für die Kantonspolizei Schwyz eine interaktive Video-Rekrutierungskampagne lanciert.
Feldervogel: Die ganz normale Vielfalt des Polizeialltags
Interaktiver Videostory für Rekrutierung und Imagepflege: Feldervogel für die Kantonspolizei Schwyz. (Bild: Video-Still)

Was macht den Polizeiberuf interessant? Frage man Polizistinnen und Polizisten, sei die Antwort so einfach wie klar, teilt Feldervogel mit: Die enorme Vielfalt an Aufgaben sei es. Diese will die Luzerner Agentur für die Kantonspolizei Schwyz darstellen. Ob als Dienstleister, Eingreiferin, Verantwortungsträger oder kooperative Ansprechpartnerin – Polizistinnen und Polizisten stünden der Bevölkerung in unterschiedlichsten Situationen zur Seite. Die kommunikative Leitidee greife diesen Umstand als Glücksfall für Bürgerinnen und Bürger auf, heisst es in der Mitteilung weiter.

Den Kern der Kampagne bildet die Landingpage lerne-polizist.ch. Ergänzt werden die Storys und Informationen mit Inseraten, Kinowerbung, vier Kurzfilmen und einer interaktiven Videostory auf Youtube. Klickt ein Nutzer auf das kurze Intro, verfolgt er zuerst eine Situation aus dem Polizeialltag. Plötzlich trifft ein Funkspruch ein. Nun entscheidet der Zuschauer selber, zu welchem Einsatz er die Protagonisten begleiten möchte. Je nach Wahl erlebt der Zuschauer die Polizisten als hilfsbereite Dienstleister, kompromisslose Eingreifer, strukturierte Verantwortungsträger oder fürsorgliche Ansprechpersonen.


Die Kampagne verfolge zwei Ziele, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Natürlich sollen die Kommunikationsaktivitäten dafür sorgen, dass jährlich genügend qualifizierte Interessenten eine Polizeiausbildung im Kanton Schwyz in Angriff nehmen. Weiter soll die vor allem regional angelegte Kampagne auch zur Imagepflege in der Bevölkerung beitragen. Die Kantonspolizei Schwyz suche seit längerer Zeit aktiv die Nähe zur Bevölkerung, das Korps stehe in einem ständigen Dialog. Nicht zuletzt fliesse auch dieser Umstand in die Kampagne ein. Sämtliche Haupt- und Nebenrollen wurden von echten Schwyzer Polizistinnen und Polizisten sowie zivilen Mitarbeitenden der Kantonspolizei Schwyz übernommen, wie Feldervogel mitteilt. «Das war uns besonders wichtig. Und wir sind froh, dass sich die Verantwortlichen zu diesem Schritt überreden liessen».

Verantwortlich bei der Kantonspolizei Schwyz: Erwin Mächler (Chef Aus- und Weiterbildung), Monika Bürgi (Sachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung); verantwortlich bei Feldervogel: Dorothee Ketterer (Beratung und Projektleitung), Dominik Studer (Konzeption, Text, Drehbuch und Regie), Janic Halioua (Kamera und Schnitt, Freelance), Melchior Bürgi (Postproduktion), David Künzler (Fotografie), Mirjam Beyeler (Gestaltung). (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang