21.11.2017

Stämpfli Kommunikation

Leuchtenprofis in neuem Licht

Der aufgefrischte Markenauftritt von Ribag soll die «emotionale Kraft des Lichts erfahrbar machen».

Webseite


Getragen von der Leitidee «Ribag inspiriert Menschen und kultiviert Räume» entwickelte Stämpfli einen neuen Markenauftritt, wie die Kommunikationsagentur in einer Mitteilung schreibt. Mit dem Claim «cultivated» soll die emotionale Kraft des Lichtes noch stärker akzentuiert werden.

Vital dank Kulturkooperationen

Die drei Komponenten Licht, Raum und Mensch seien die elementaren Bestandteile des Konzepts. Ihr Zusammenspiel durchdringe alle Ebenen des Auftritts: Image, Produkt- und Servicewelt. Zu diesem Zweck wollen die Verantwortlichen die Markenvitalisierung direkt erlebbar zu machen, etwa in Kooperationen mit Kulturschaffenden. So wurde in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Medienkünstler und Interaction Designer Simón Aurel Schwarz ein Imagevideo produziert, das zeigen soll, wie Licht Räume forme und überraschende Akzente schaffe. Kommende Kooperationen mit Kulturschaffenden aus weiteren Sparten sollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. So kam es auch zur Zusammenarbeit mit der Argovia Philharmonic, die die Musik zum Film konzipiert hat.



Frischekur aus einem Haus

Herzstück der Marke ist ein erweiteter Webauftritt mit integrierter Shoplösung. Auf der Webseite hat der Besucher die Wahl zwischen zwei Welten: der funktionalen Produktwelt, die unkompliziertes Bestellen über den neuen Webshop ermögliche, und der Imagewelt, die Ribag-Licht und seine Wirkung multimedial erlebbar mache. Dazu gehören auch Einblicke in Wirken und Schaffen der Designentwicklung: Ein ausgebautes physisches Designstudio soll die Kundschaft zu intensiverem Austausch einladen. Daneben kommt die Lichtmarke auf weiteren Kanälen zum Leuchten – etwa mit originären Inhalten in einem neuen Ribag-Magazin und in den sozialen Medien


printJPG


Weiter entstand eine umfassende Lösung für das Produktmarketing. Realisiert wurde dies mit dem Produktinformationsmanagemensystem «mediaSolution3» aus dem Hause Stämpfli. Daraus werde nicht nur der Online-Shop gespeist, sondern es werden auch automatisiert generierte Printpublikationen erstellt, wie die Agentur schreibt. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang