BLOG

Denken wir doch positiv

Pierre Rothschild

Nichts ist so sehr im dauernden Wandel wie die Technik. In jedem Bereich. Dass nun auch das gute alte Radio in einem Wandlungsprozess ist, führt die  Einführung von DAB+ vor Augen, beziehungsweise Ohren. So wie die analogen Fernsehgeräte keine Bilder mehr zeigen, so werden auch unsere alten Radios, Stereoanlagen und Autoradios irgendwann nur noch rauschen, wenn sie nicht DAB+ tauglich sind. Besonders das Umrüsten im Auto kann teuer werden.

Aber es ist ein Fakt: DAB+ hat in Europa seinen Platz gefunden und so kommt auch bei uns die Stunde, wo wir keine Wahl mehr haben.
Im Gegensatz zum TV-Wandel von analog auf digital, ist natürlich der Mehrwert für viele nicht wesentlich.

Hoffen wir, dass die Sache medienpolitisch etwas bringt. Die Frequenzen sind nicht mehr kostbarstes Gut, das neue System ermöglicht eine grosse Nutzung. Neue Sparten-Sender können über DAB+ das Publikum erreichen. Es wäre schön, im Auto einen guten Easy Listening Sender zu haben. Ruhige Musik, News. Wie in den USA. Die Privatsender in Ehren: die Moderatoren geben sich Mühe und haben Mühe. Es wird – inklusive SRF 1 und 3 – viel Unsinn geredet und gesendet.

Nehmen wir also DAB+ positiv auf. Ich habe es auch nicht gebraucht, aber es ist seit Jahren beschlossen und wurde mit Unsummen von der SRG angeschoben. Denken wir über die neuen Möglichkeiten nach, die das System bietet. Vielleicht sind wir in einigen Jahren froh, ein grösseres Angebot zu haben und dem bekannten Einheits-Angebot der privaten Lokalsender entfliehen zu können. Denn mehr oder weniger klingen sie alle gleich.


Pierre Rothschild ist freier Medienunternehmer in Zürich in den Bereichen Filmproduktion und Presse.

Unsere Kolumnisten vertreten ihre eigene Meinung. Sie deckt sich nicht in jedem Fall mit derjenigen der Redaktion.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Beat Sieber, 31.07.2019 13:40 Uhr
    Ich bin mit Hr. Rothschild gleicher Meinung. Etwas Mühe habe ich damit, dass UKW per Branchenzwang abgeschaltet werden soll. Fast alle DAB-Radios haben einen UKW-Empfangsteil. Sollen die Radiostationen, wenn sie wollen, auch weiterhin UKW senden können! Ausländische Programme werden auch weiterhin zu hören sein auf UKW. 5G wird auf Jahre hinaus sicher nicht für Radioverbreitung ausgelegt sein. Dies kann man auch in der Medienmitteilung der deutschen "5G-Media-Initiative" (7.19) entnehmen. Ausserdem ist das Internet nicht krisensicher.

Die neuesten Blogs

Zum Seitenanfang20190824