18.06.2019

Nexum

App gegen Überschwemmungen lanciert

Die Digitalagentur hat die AR-Anwendung realisiert, um Gebäudebesitzer Gefahren zu sensibilisieren.

Die Tablet-basierte AR-App wurde für den Gebrauch durch die Präventionsberater der Gebäudeversicherung Graubünden (GVG) konzipiert. Mit ihr hätten Berater vor Ort die Möglichkeit, Gebäudebesitzern die Auswirkungen von Überschwemmungen – zum Beispiel durch starken Regen oder über die Ufer tretende Gewässer – vor Augen zu führen. Die AR-App könne auch bei Informations- und Schulungsanlässen der GVG eingesetzt werden, heisst es in einer Mitteilung.


Der Berater könne die Tablet-Kamera auf eine bezüglich der Überschwemmung kritischen Stelle im Aussenbereich des Gebäudes richten, mit Hilfe eines einfachen Scanverfahrens relevante Bezugspunkte im betroffenen Bereich erfassen und so eine virtuelle Fliessebene definieren. Er habe dann die Möglichkeit, auf Knopfdruck den definierten Bereich am Tablet-Screen virtuell zu «fluten». Anschliessend kann der Berater verschiedene in der App verfügbare Gebäudeschutzmassnahmen wie erhöhte Lichtschächte oder Wasserschutztore virtuell platzieren und deren Wirkung anhand der simulierten Überschwemmungssituation im Dialog mit dem Gebäudebesitzer erläutern.

Die App biete neben der Live-Simulation vor Ort auch einen speziellen Modus, bei dem die Gefahren einer Überschwemmung und die Wirkung entsprechender Gebäudeschutzmassnahmen anhand eines komplett virtuellen Gebäudemodells aufgezeigt werden könnten.

Nexum habe die AR-Lösung, die seit Frühling 2019 im aktiven Einsatz steht, in einem agilen Konzeptions-, Design- und Implementierungsprozess über verschiedene Iterationen zur Einsatzreife gebracht. Dabei kam ein interdisziplinäres Fachteam mit Experten aus den Bereichen UX-Konzeption, Design sowie AR- und VR-Entwicklung zum Einsatz. Im Zentrum sei auch der Austausch mit den Präventionsfachleuten der GVG gestanden, die Nexum aktiv in die Entwicklung der Lösung eingebunden hat. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190722

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.