19.12.2017

Ginetta

Elf neue Köpfe seit dem Sommer

Die Digitalagentur hat in den letzten sechs Monaten das Team verstärkt und das Angebot ausgebaut.

Die Digitalagentur Ginetta ist in den vergangenen Monaten auf 40 Mitarbeitende gewachsen. Grund dafür sei die steigende Nachfrage durch neue und bestehende Kunden, heisst es in einer Mitteilung. Die neuen Talente verstärken die Agentur in der Beratung, im Design und in der Entwicklung. Zudem hat Ginetta ihr Angebot erweitert und bietet neu Hosting und die Integration in bestehende Backend-Systeme mittels eines Headless CMS an.

Business

Sébastien Donzel, lic. Phil. Master of Arts in Publizistik, hat zuvor unter anderem bei Hinderling Volkart als Berater und bei «Arte» als Redaktionsleiter arte.tv gearbeitet und per 1. September 2017 zu Ginetta gewechselt. Als Client Partner berät er Kunden strategisch und ist verantwortlich für den Ausbau des Kundenportfolios.

Sebastien

Design

Die Tessinerin Alessandra Angelucci mit einem Master of Advanced Studies in Interaction Design hat zuvor bei Webrepublic und beim Frog Design Studio in München gearbeitet. Sie stiess per 1. September 2017 zum Design-Team von Ginetta.

Alessandra

Silvia Schiaulini hat einen Doctor of Philosophy (PhD) in Design Sciences und einen Master of Arts Visual and Multimedia Design. Die Italienerin hat zuvor bei der Designagentur Attoma in Paris gearbeitet und wechselte per 1. Oktober 2017 als Interaction Designerin zu Ginetta.

Silvia

Fabio Signer hat 2017 seinen Master of Science ETH in Architektur abgeschlossen und per 1. Oktober 2017 das einjährige Trainingsprogramm bei Ginetta begonnen, während dem er alle Phasen der digitalen Produktentwicklung kennenlernt.

Fabio

Johannes Hoffmann , Interaction Designer FH, war zuvor Partner bei der Designagentur Atelier Soda und als UX-Designer bei Sonova tätig. Er verstärkt seit dem 1. November 2017 das Design-Team bei Ginetta.

Johannes

Entwicklung

Dominik Bruderer, Informatiker EFZ, ist in Ausbildung zum Bachelor of Science in Informatik an der HSR Rapperswil und seit dem 1. Juni 2017 bei Ginetta als Frontend-Entwickler engagiert.

Dominik

Seit August ist Artur Heinze aus Hamburg als Backend-Entwickler für Ginetta tätig. Er hat mit seiner Firma Agentejo ein Headless CMS entwickelt, welches Ginetta als Backend-Technologie bei ihren Projekten einsetzt.

Artur

Pierre de la Martinière war zuvor in der Startup-Szene und als Freelancer in der Westschweiz tätig. Der Franzose und Autodidakt arbeitet seit September 2017 als Frontend-Entwickler bei Ginetta.

Pierre de la Martinière

Yusef Habib hat einen Master of Science in Telecommunications Engineering erworben und ist seit April 2017 Lehrer im Fach Web-Entwicklung bei Propulsion Academy Zürich. Zuvor war er als Software Project Engineer bei Fischer Computertechnik FCT AG in Deutschland tätig. Seit September 2017 ist der Spanier bei Ginetta als Frontend-Entwickler angestellt.

Yusef

Pierre Berchtold hat einen Master of Engineering in Mathematics and Signal Processing und war zuvor Partner bei der Designagentur Atelier Soda und als Freelancer tätig. Er verstaäkt seit 1. November 2017 das Frontend-Entwickler-Team bei Ginetta.

Pierre Berchtold

Rafaela Guerra ist neue Mitarbeiterin im Ginetta-Office in Portugal. Sie ist in Ausbildung zum Bachelor of Science in Software Engineering und unterstützt Ginetta seit 1. November 2017 als Frontend-Entwicklerin.

Rafaela

(pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar