14.03.2011

Nokia

Gibt Symbian Android-Look

Erst in zwei Jahren in der Windows-Ära.

Nokia plant für dieses Jahres ein grosses Symbian-Update, mit dem das Betriebssystem eine neue Bedienoberfläche bekommt. Dabei soll unter anderem ein Pull-Down-Menü an Android erinnern, berichtet die niederländische Webseite All About Phones unter Berufung auf Marc Driessen, Produktmanager bei Nokia Benelux. Demnach soll die Symbian-Bedienung generell einfacher werden.

Dass Symbian noch einmal runderneuert wird, obwohl Nokia künftig auf Windows Phone setzen wird, mag auf den ersten Blick verwundern. Allerdings rechnet der finnische Konzern damit, dass rund zwei Jahre vergehen werden, ehe das Microsoft-Produkt seine primäre Smartphone-Plattform wird. Bis dahin muss wohl noch Symbian Kunden locken. Das für Herbst geplante Symbian-Update verspricht mehr Übersicht. So sollen Menüs weniger verschachtelt ausfallen und Funktionen generell leichter zu finden sein. Dazu soll ein Pull-Down-Menü ähnlich wie bei Googles Smartphone-Betriebssystem beitragen. Ebenfalls an Android-Bedienoberflächen erinnert, dass User ihre Symbian-Widgets künftig nicht mehr an einem Raster ausrichten müssen. Stattdessen soll es möglich werden, diese frei über mehrere Startbildschirme zu verteilen. (pte)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.