08.06.2011

Twitter

Kürzt Links automatisch

Startet integrierten URL-Kürzer.

Twitter hat einen automatischen URL-Kürzer gestartet, sodass nun jeder Link nur noch 19 Zeichen verbraucht. Dazu weist Twitter im Hintergrund eine Kurz-URL auf t.co http://t.co zu, während in der Anzeige von Tweets die Original-Seite für User erkennbar bleibt. Somit ist leichter abschätzbar, ob das Link-Ziel vertrauenswürdig ist. Generell will Twitter mit den hauseigenen Kurz-URLs Nutzer besser schützen.

Bei Kurz-URLs ist im Normalfall nicht klar wohin ein Link tatsächlich führt, was sich Cyberkriminelle auf Seiten Facebook und Twitter zunutze machen, um User auf schädliche Seiten zu locken. Twitters hauseingener URL-Kürzer bietet nun den Vorteil, dass grundsätzlich erkennbar bleibt, zu welcher Seite ein Link führt. Wenn ein User einen Link in die Tweet-Box eingibt, weist Twitter jetzt automatisch einen t.co-Link zu. Dieser bleibt aber im Hintergrund. In der Darstellung von Tweets löst das System die Kürzel so auf, dass der User aus den 19 Zeichen die eigentliche Zieldomain sieht - beispielsweise youtube.com bei einem dort veröffentlichten Video. Theoretisch kann ein Nutzer also erkennen, ob ein Link zu einer vertrauenswürdigen Seite führt oder nicht. (pte)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.