11.05.2011

Groupon

Wächst spektakulär

Gerüchte um möglichen Börsengang.

Der Gutscheindienst Groupon, vom Wirtschaftsmagazin "Forbes" vor kurzem als "am schnellsten wachsende Firma der Geschichte" bezeichnet, will offenbar noch diese Woche einen Antrag auf einen Börsengang stellen. Dies schreibt turi2.de. Das zumindest berichtet die gewöhnlich gut unterrichtete IT-Bloggerin Kara Swisher. Die Bewertung von Groupon soll dabei bei mindestens 15 Mrd Dollar liegen - auf eine solche Marktkapitalisierung kommt in Deutschland z.B. Adidas.

Groupon-Gründer Andrew Mason soll ein schneller Börsengang offenbar so wichtig sein, dass er zur Not sogar auf Unterstützung von Investment-Banken verzichten würde. Wahrscheinlicher ist aber freilich, dass ihm Goldman Sachs und Morgan Stanley unter die Arme greifen werden. Dabei sollen die Aktien offenbar nur bei institutionellen Anlegern platziert werden. Mit den Berichten über einen baldigen Börsengang setzt sich die spektakuläre Wachstumsstory von Groupon fort: Ende 2008 in Chicago gegründet, ist das Unternehmen mittlerweile weltweit aktiv und zählt rund 6'000 Mitarbeiter. Bereits im vergangenen Jahr soll der Umsatz über 800 Mio Dollar gelegen haben. Auch der deutsche Holtzbrinck-Verlag und die Samwer-Brüder halten einen kleinen Anteil an Groupon, nachdem sie ihre Copycat Citydeal 2010 an Groupon verkauft hatten. Jüngster Schritt von Groupon: Der neue Dienst Groupon Now! ermöglicht es Nutzern, Sonderangebote noch am selben Tag zu nutzen.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221002

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.