03.05.2017

Y7K

Wenn sich die Website den Sektionen anpasst

Die Digitalagentur hat für die SP Kanton Zürich und deren 70 Sektionen eine adaptive und barrierefreie Homepage konzipiert und umgesetzt.
Y7K: Wenn sich die Website den Sektionen anpasst
Die neue Website der SP Kanton Zürich passt sich den Sektionen an. (Bild: spkantonzh.ch)

Ein einheitliches Erscheinungsbild, maximale Benutzerfreundlichkeit und ein intuitiv und einfach zu bedienendes Content Management System für die neuen Webauftritte der SP Kanton Zürich und ihrer 70 Sektionen: So lautete der knappe aber höchst anspruchsvolle Anforderungskatalog, den Y7K Ende letzten Jahres von der SP Zürich erhielt. Zuvor hatte sich die Agentur in einer öffentlichen Ausschreibung erfolgreich gegen neun andere Mitbewerber durchgesetzt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Lösung, welche jetzt präsentiert worden sei, scheine so einfach wie genial: Es gebe nur noch eine einzige Webseite. Je nach angewählter Sektion passe sich deren Inhalt jedoch an. Wähle ein Nutzer beispielsweise die Sektion Stäfa, werde die kantonale Webseite mit den Inhalten der Sektion Stäfa und des Bezirks Meilen ergänzt.

Die Vorteile liegen laut Mitteilung auf der Hand: Es muss nur noch eine Seite gewartet werden, Nutzer müssen nicht zwischen Kantons-, Bezirks- und Sektionsseite wechseln, sondern finden alles auf einer Seite. Und wenn eine Sektion nur wenig eigene Inhalte habe, sei die Seite trotzdem nicht leer, sondern werde mit Inhalten des Kantons gefüttert.

Darüber hinaus wirke sich die neue Lösung positiv auf das Suchmaschinen-Ranking aus, da nun der gesamte Traffic über eine Domain laufe und nicht auf 70 eigenständigen, teils unregelmässig gepflegten Seiten versande.

Gestalterisch setzt Y7K auf ein sehr klares Layout, prägnante Schrifttypen und maximale Benutzerfreundlichkeit, wie es weiter heisst: Die Website ist barrierefrei und 100 Prozent responsiv. Komplizierter Politikjargon sei zudem mit einfach verständlichen Begriffen und Darstellungen ersetzt worden.

Verantwortlich bei Y7K: Ruben Feurer, Robert Krieg, Gabriella Kovács, Yves Sinka; bei SP Kanton Zürich: Patrick Tscherrig. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.