01.07.2019

Zusammenschluss

What.digital und Viable Labs fusionieren

Die beiden Zürcher Agenturen führen ihre Kompetenzen aus Growth Hacking und Lean Development zusammen.
Zusammenschluss: What.digital und Viable Labs fusionieren
Leiten What.digital (v.l.): Marcus Kuhn, Luke Szkudlarek und Mario Colombo. (Bild: zVg.)

Die beiden Zürcher Agenturen What.digital und Viable Labs gehen ab sofort unter dem Dach von What.digital einen gemeinsamen Weg. «Mit vereinten Kräften» möchten Mario Colombo, Luke Szkudlarek und neu Marcus Kuhn Kunden so künftig gemeinsam mit ihrem 20-köpfigen Team «noch umfassender im digitalen Wandel beraten und von der Entwicklung digitaler Produkte bis hin zur Implementierung digitaler Marketingstrategien zum Erfolg begleiten», heisst es in einer Mitteilung, die persoenlich.com exklusiv vorab vorliegt.

In der Schweiz würden sich eine immer grösser werdende Anzahl finanzierter Start-ups tummeln. Insgesamt seien letztes Jahr 230 Finanzierungsrunden in Schweizer Start-ups abgeschlossen worden, über 60 Prozent davon in ICT-Unternehmen. Hinzu kommt das vermehrte Streben mittlerer und grosser Unternehmen, Start-ups und deren Innovationsansatz nachzueifern, heisst es weiter. What.digital und Viable Labs würden auf diesen Trend setzen und ihre Stärken kombinieren.

«Gemeinsam mit dem Team von Viable Labs können wir unsere Kunden noch besser dabei unterstützen, den digitalen Wandel gewinnbringend zu nutzen. Die grosse Expertise, die Marcus Kuhn und sein Team der Entwicklung digitaler Produkte einbringen, ergänzt unsere Stärken ideal», wird Luke Szkudlarek, Founding Partner von What.digital, zitiert. Bei der Produkt-Entwicklung unterstützt What.digital seine Kunden dabei, erfolgreiche digitale Produkte zu lancieren. Über mehrere Iterationen wird die Produktidee laut Mitteilung konzipiert, validiert und schliesslich zu einem am Markt funktionierenden Produkt geformt. Kunden würden während dieses Prozesses von der langjährigen «Lean Startup»- und «Design Thinking»-Expertise von What.digital und Viable Labs profitieren.

Hinzu komme «die grosse Erfahrung», die What.digital in der Vermarktung neuer Produkte mitbringe. Der durchstrukturierte «Growth Hacking»-Ansatz habe sich in der Lancierung neuer Ideen am Markt bewährt und werde von What.digital regelmässig erfolgreich eingesetzt. «Eine Kombination der Stärken von What.digital und Viable Labs bedeutet, dass wir einen Go-to-Market von A bis Z, von der Idee bis zum Erfolg unterstützen können. Dies ist für unsere Kunden wichtig, denn die Erfahrung zeigt, dass Startups und Ventures dann erfolgreich sind, wenn die Produkt-Entwicklung und die Vermarktung optimal aufeinander abgestimmt sind», so Marcus Kuhn, Gründer von Viable Labs.

Die Schweizer Growth-Hacking-Agentur What.digital wurde 2015 gegründet, Viable Labs im Jahr 2014. (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191016

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.