06.10.2019

Zurich Film Festival

15. Ausgabe endet mit Besucherrekord

Würdiger Abschluss für die Co-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri: 117'000 Besucher zählte das Filmfestival.
Zurich Film Festival: 15. Ausgabe endet mit Besucherrekord
Konnen mit dem Zurich Film Festival 13'000 Besucher mehr als im Vorjahr anlocken: Co-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

Das 15. Zurich Film Festival (ZFF), die letzte Ausgabe unter der Co-Leitung von Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, ist am Sonntag mit einem Rekord von 117'000 Besuchern zu Ende gegangen.

«Wir freuen uns, dass wir gegenüber dem Vorjahr nochmals 13'000 Zuschauer mehr angelockt haben», sagten Schildknecht und Spoerri laut Medienmitteilung vom Sonntag. Diese Zahl zeige, dass das ZFF in der Schweiz gut verankert sei und international immer stärker ausstrahle. Auch die mediale Aufmerksamkeit im Ausland, insbesondere in den USA und in Deutschland, sei markant gestiegen.

Mit Filmstars wie Cate Blanchett, Kristen Stewart, Javier Bardem, Oliver Stone, Roland Emmerich und Julie Delpy waren in den letzten Tagen hochkarätige Gäste in Zürich. «Bei uns ist das Schaulaufen der Stars nicht Selbstzweck, alle unsere Gäste sind nach Zürich gekommen, um ihre Filme vorzustellen und über ihr künstlerisches Schaffen zu sprechen», so die abtretenden Co-Direktoren weiter.

Die beiden lobten auch die Stimmung auf dem Gelände und die Aufmerksamkeit der Kinobesucher: «Das ZFF ist ein Fest fürs Kino, dazu gehört auch, dass man Spass hat und Partys feiert, denn das Kino hat ja seine Wurzeln im Jahrmarkt.»

Die Award Night fand am Samstagabend im Opernhaus statt. Unter den Gewinnern der Preise waren auch zwei Schweizer Filme (persoenlich.com berichtete).

Das 16. Zurich Film Festival findet vom 25. September bis 4. Oktober 2020 statt. (sda/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Victor Brunner, 07.10.2019 09:31 Uhr
    Zuwachs um 13'000 Personen, eher unwahrscheinlich. Interessant zu wissen wie gezählt wurde, wieviele Tickets verschenkt wurden. Eines sagt die Jubelzahl, es geht nicht um Qualität, sondern um Quantität. ZFF ist ein Festival wie es sie viele gibt, einen Teppich, eine Jury, ein eingeflogener Hollywood-Star, ein paar Awards, das krampfhafte Bemühen an die Honigtöpfe der SteuerzahlerInnen zu kommen. Das einzige wirkliche Highlight war der peinliche Auftritt der Bellers, das zeigt doch schonmal wo das ZFF einzuordnen ist. Filmfestival des Kreises 1 und 8!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.