09.06.2019

Argovia Fäscht 2019

45’000 Besucher feiern in Birrfeld

Auf dem Flugplatz sind James Arthur, Baschi, Stress, Bastian Baker oder Lo & Leduc aufgetreten.
Argovia Fäscht 2019: 45’000 Besucher feiern in Birrfeld
Traten vor 40'000 Besucherinnen und Besuchern auf: Lo & Leduc. (Bild: Radio Argovia/Patrick Hoerdt)

Am späten Samstagabend ist die 21. Ausgabe des Argovia Fäschts zu Ende gegangen. Nationale und internationale Künstler brachten den Flugplatz Birrfeld im Kanton Aargau unter der glühenden Juni-Sonne zum Beben. Die Veranstalter zählten total 45’000 Musikfans und übertrafen somit das Vorjahr, wie es in einer Mitteilung heisst). Im letzten Jahr zählte die Konzertreihe nur knapp 40'000 Besucher (persoenlich.com berichtete).

Traditionell läutete das Argovia Fäscht am Pfingstwochenende den offiziellen Schweizer Festivalsommer ein. Bei traumhaften Sommertemperaturen lockte das grösste Aargauer Festival zahlreiche Musikbegeisterte auf den Flugplatz Birrfeld (AG) und machte den Festivalauftakt des Jahres zum vollen Erfolg. Nationale Lieblinge wie Loco Escrito, Bastian Baker oder Lo & Leduc und internationale Namen wie der britische Sänger James Arthur gaben ihre Hits zum Besten.

Der Startschuss des Argovia Fäschts fiel mit dem traditionellen «Beizlifäscht» bereits am Freitag. Treue Festivalfans feierten trotz Wetterkapriolen auf dem Festivalgelände an den Beizli und Bars «ausgelassen und friedlich» bis spät in die Nacht hinein. Am Samstag machte der Zürcher Latino-Newcomer Loco Escrito den Anfang und heizte der Argovia-Crowd mit seinem neusten Hit «Punto» ein. An diese guten Vibes knüpfte Basler Sänger Baschi an, der schon mehrere Male auf der Birrfelder Bühne stand und gerne immer wieder ans Argovia Fäscht kommt. Frauenschwarm Bastian Baker aus Lausanne brachte die Herzen der Partygänger mit seiner samtig weichen Stimme und seinem charmanten Lächeln zum Schmelzen. Bei Abenddämmerung sorgte das Berner Mundart-Duo Lo & Leduc bei der Crowd für ausgelassene Stimmung. Auch der britische Sänger und Ex-Factor-Gewinner James Arthur gab alles: Die Festival-Fans sangen seine Hits mit und genossen die Stimmung. Krönender Abschluss bildeten der Lausanner Rapper Stress und der deutsche Rapper MoTrip.

«Wir freuen uns, dass das 21. Argovia Fäscht sich erneut so grosser Beliebtheit erfreute», wird Florian Wanner, Geschäftsführer von CH Media Radio, in der Mitteilung zitiert.

Hier finden Sie Impressionen von den Besuchern und Konzerten. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.