29.05.2019

Swiss Films

Aida Suljicic ergänzt Geschäftsleitung

Zudem wurde die Direktorin Catherine Ann Berger in den Vorstand der European-Film-Promotion gewählt.
Swiss Films: Aida Suljicic ergänzt Geschäftsleitung
Der Vorstand der European Film Promotion (v. l.): Catherine Ann Berger, Nerina T. Kocjančič, Stine Oppegaard, Françoise Lentz, Arben Zharku, Markéta Šantrochová und Sonja Heinen. (Bild: Kurt Krieger/ EFP)

Catherine Ann Berger, Direktorin von Swiss Films, ist am Filmfestival in Cannes in den siebenköpfigen Vorstand der European Film Promotion gewählt worden. Die European-Film-Promotion sei der Dachverband aller Filmpromotionsagenturen in Europa, zähle 37 Mitgliedländer und bewerbe das europäische Filmschaffen weltweit an den wichtigsten internationalen Filmfestivals und Märkten.

Mit der Wahl von Berger sei die Schweiz nach zehn Jahren wieder im Vorstand dieses Netzwerks vertreten. Swiss Films und das Schweizer Filmschaffen seien damit gut in die Entwicklung der europäischen Filmpromotion eingebunden, heisst es in einer Mitteilung.

Aida Suljicic werde per 1. Juli in die Geschäftsleitung von Swiss Films berufen. Sie übernehme die Leitung der Abteilung Festivals & Märkte. Aida Suljicic habe sich als Expertin für Dokumentarfilmfestivals und Märkte in kurzer Zeit ein breites internationales Branchennetzwerk bewiesen und leiste damit einen Beitrag zur strategischen Weiterentwicklung von Swiss Films. Sie verantworte künftig den mehrjährigen Schwerpunkt in Ost-Asien mit Programmen in Hongkong, Taiwan, Südkorea, Japan und China. Aida Suljicic folgt auf Selina Willemse, die sich nach sieben Jahren bei Swiss Films entschieden habe, neue Herausforderungen anzugehen.

Neu stösst Isabelle Stüssi in die Kommunikationsabteilung von Swiss Films. Die ausgewiesene Kommunikationsexpertin mit Erfahrung im Filmverleih und bei SRF folgt auf Rona Schauwecker, die Swiss Films auf eigenen Wunsch verlässt. Den Bereich Gesuchwesen übernimmt von Janine Frey neu Daniela Strika, welche vorgängig bei der Stadt Zürich in diesem Bereich tätig war. Das Profil für die Verleih- und Vertriebskompetenz werde auf die neuen digitalen Herausforderungen des Marktes hin geschärft und entsprechend neu ausgeschrieben. Mit Fördermassnahmen und Promotionsaktivitäten unterstütze die Stiftung im Auftrag des Bundesamtes für Kultur die Verbreitung von Schweizer Filmen weltweit. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190817

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.