13.11.2020

Beatrice Gmünder

Auszeichnung für «die Stimme von Appenzell»

Die 44-Jährige erhält den Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis. Sie arbeitet als Journalistin bei Radio SRF.
Beatrice Gmünder: Auszeichnung für «die Stimme von Appenzell»
Beatrice Gmünder erhält den Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis. (Bild: SRF)

Beatrice Gmünder, die «Stimme aus Appenzell», erhält den Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis 2020 der SRG Ostschweiz. Der Preis wird der Radiojournalistin am 2. Dezember überreicht, wie die SRG Ostschweiz am Freitag mitteilte.

Corona-bedingt ist die Preisverleihung nicht öffentlich, wie es im Communiqué hiess. Beatrice Gmünder, 1976 in Appenzell geboren, war ursprünglich Primarlehrerin. Sie kam via Radio Top 2001 zum SRF-Regionaljournal Ostschweiz, wo sie 15 Jahre lang als markante «Stimme aus Appenzell» moderierte und als Redaktorin arbeitete.

2018 wechselte sie zu Radio SRF nach Zürich. Dort bilden Hintergrundsendungen wie «Doppelpunkt» und «Input» sowie Podcast-Projekte ihre Schwerpunkte. Beim Wandel «weg vom linearen Radio, hin zum Radio auf Abruf» sei Gmünder zuvorderst mit dabei und erfolgreich, schreibt die SRG Ostschweiz. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.