09.08.2021

Summer in the City

Bernexpo zieht positives Fazit

Bernexpo blickt auf eine erfolgreiche erste Durchführung des am Samstag zu Ende gegangenen Openair-Festivals «Summer in the City» zurück. Die Bernerinnen und Berner liessen sich von Konzerten, Kino und Public Viewing begeistern, auch wenn sich das Wetter teilweise nicht in Feierlaune zeigte.
Summer in the City: Bernexpo zieht positives Fazit
Die Veranstaltung könnte in Zukunft eine Fortsetzung finden, schreibt Bernexpo (Bild: zVg)

Während der vergangenen sechs Wochen hat Bernexpo mit dem Openair-Festival «Summer in the City» auf dem Vorplatz der PostFinance-Arena Festivalstimmung und eine grosse Portion Ferien-Feeling in die Hauptstadt gebracht und damit gleichzeitig den ersten gesellschaftlichen Event nach der zwangsbedingten Corona-Pause ermöglicht. So schreibt Bernexpo in einer Mitteilung vom Montag.

Zahlreiche begeisternde Live-Momente

Die Public Viewings der Fussball-Euro 2021 auf Grossleinwand, mit denen «Summer in the City» begonnen hat, waren gut besucht – auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Gerade bei den Matches der Schweizer Nationalmannschaft – insbesondere beim geschichtsträchtigen Sieg der Schweizer Nati gegen Frankreich – erfüllten die ganz grossen Emotionen das Festivalgelände.

SITC-05

 
Im Anschluss waren packende Kino-Momente angesagt mit Blockbustern wie «Fast & Furious 9», «Nomadland» oder «The Father». Komplettiert wurde das abwechslungsreiche Programm ab dem 23.Juli mit Konzerten zahlreicher internationaler Stars wie Adel Tawil, Milow Unplugged und DJ Ötzi sowie Schweizer Publikumslieblingen wie Stefanie Heinzmann, Francine Jordi oder Oesch’s die Dritten, die für gute Stimmung und viele Gänsehaut-Momente sorgten.

Zufriedenheit mit der Premiere

Tom Winter, CEO der Veranstalterin Bernexpo, zieht denn auch ein positives Fazit: «Es war in erster Linie unser Ziel, mit Summer in the City in Zusammenarbeit mit unseren Partnern ein Stück Normalität zurück in die Stadt zu bringen. Das ist uns gelungen. Hinsichtlich der Besucherzahlen hätten wir uns noch etwas mehr erhofft – vor allem das geringe Besucheraufkommen beim Openair-Kino ist ein Wermutstropfen. Aufgrund des situativen Wetterpechs sind wir insgesamt aber sehr zufrieden. Insbesondere freuen wir uns darüber, dass das Festival ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen ist.»

Wie immer gibt es bei einer Erstdurchführung Raum für Verbesserungen – so auch bei «Summer in the City»: «Wir werden das Festival nun in Ruhe auswerten und unsere Erkenntnisse in die Planung für das nächste Jahr einfliessen lassen. Die Chancen stehen gut, dass ‘Summer in the City’ auch in Zukunft stattfinden wird. Wann und in welcher Form – das ist noch offen.» (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.