12.10.2018

Ruedi Kubli

Der Zürcher Promifotograf ist tot

Jede Woche lieferte Kubli Bilder für die Klatschkolumne der «Züri Woche». Nun ist er 73-jährig verstorben.
Ruedi Kubli: Der Zürcher Promifotograf ist tot
Fotograf Ruedi Kubli im Selbstporträt. Er ist im Alter von 73 Jahren verstorben. (Bild: kubli-foto.ch)

Er hatte «tout Zürich» vor der Linse. In den Achtzigern und Neunzigern hat der Gesellschaftsfotograf Ruedi Kubli fast jede Persönlichkeit aus der Glitzer- und Promiwelt abgelichtet. Nun ist er tot. Vor einigen Tagen sei er im Alter von 73 Jahren verstorben, vermeldet der «Klein Report».

In jener Zeit war Kubli oft im Zweigespann mit der Gesellschaftsjournalistin Hildegard Schwaninger unterwegs. «Sie lieferte den Text, ich das Bild», sagte Kubli 2017 gegenüber der «Neuen Zürcher Zeitung». Kubli und Schwaninger berichteten für die damalige «Züri Woche» über die Schönen und Reichen. Die Society-Kolumnistin hat laut NZZ nur gute Erinnerungen an den Mann mit den weissen Haaren: «Ruedi ist der freundlichste Mensch der Welt», sagte sie. «Und dabei äusserst bescheiden.» Trotzdem habe er sich irgendwie zur Glitzerwelt der Prominenten hingezogen gefühlt.

Kubli fasste seine Lieblingsfotos aus über einer Million Fotos in zwei Bücher zusammen. Letzten September porträtierte die TV-Sendung «Lifestyle» den Promifotografen:

Keiner der Schweizer Fotografen sei in dieser Zeit ein Paparazzi gewesen. «Wir arbeiteten ja alle für eine Zeitung und mussten keine Kämpfe um den besten Standort austragen», sagte Kubli im TV-Beitrag. (cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar