06.02.2020

DA Z – Digital Art Zurich

Ein Festival mit mehr Künsterinnen als Künstler

Wichtige Protagonisten der digitalen Kunst sind an Bord, sowie die Begründer der Live-Coding-Bewegung.

Mit Screenings, Installationen, Interventionen, Performances, Musikevents, Workshops und Talks geht es um die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft: Vom Donnerstag, 7. Mai, bis Sonntag, 10. Mai 2020, findet erstmals das internationale Digital Art Festival DA Z in Zürich statt. Auch der künstlerische Nachwuchs wird mit einem eigenen Programm vertreten sein, welches die Omnipräsenz des Digitalen hinterfragt. So schreiben es die Organisatoren in einer Mitteilung.

An sieben Haupt-Austragungsorten finden folgende Programmpunkte statt:

Bereits für das erste DA Z Festival konnten einige der weltweit besten Digital-Künstlerinnen und -Künstler verpflichtet werden. In Zürich vertreten sind beispielsweise die renommierten Medienkünstler disnovation.org aus Paris mit Maria Roszkowska und Nicolas Maigret oder die Begründer des Live-Coding mit Renick Bell, Alex McLean sowie Shelly Knotts. Auch Schweizer Künstlerinnen und Künstler wie Lauren Huret, Marc Lee und Johannes Gees sind dabei.  

Im Museum für Gestaltung an der Ausstellungstrasse in Zürich werden an allen Festival-Tagen in einem 360-Grad-Mapping international renommierte Künstlerinnen und Künstler eigens für das DA Z neu gestaltete Arbeiten zeigen und performen. Besonders an dem Setting sind die 45-minütigen hintereinander folgenden Auftritte, die an jedem Tag eine andere Reihenfolge haben.

Die offizielle Eröffnungsparty findet am Donnerstag im Club Supermarket mit VJ- und DJ-Sets statt, welche ausschliesslich von Frauen performed werden. Die 360-Grad-Video-Wall des Clubs werden sie in einer neuen Dimension bespielen.

Im Walcheturm organisiert das Pariser Cookie-Kollektiv am Freitag eine Cookie-Party, wo von mittags bis nachts um 0.02 Uhr Spielarten digitaler Kunst interaktiv erlebt werden können: Live-Coding, Kunstinstallationen, Video-Mapping, Videospiele, Demoszene, Algoraves und Workshops.

Am Samstag performen dann die besten Live-Coding-Künstler der Welt im Walcheturm, darunter die Begründer dieser Bewegung, Renick Bell und Alex McLean sowie Shelly Knotts und Olivia Jack. Erstmals treffen damit in Zürich am Freitag und Samstag sowie in Special Performances die weltbesten Künstlerinnen und Künstler dieser Kunstformen an einem Event zusammen.

In der Wasserkirche finden an je zwei Tagen digitale und klassische Konzerte in der Fusion aus experimentellen Klängen und digitaler Bilderzeugung statt.

Im SIX ConventionPoint finden am Freitag und Samstag die DA Z Conversations statt. Es diskutieren Künstlerinnen, Vertreterinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Für Donnerstag und Sonntag sind Aktionen mit jungen Schweizer Künstlerinnen und Künstler im Walcheturm vorgesehen sowie ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Departement Fine Arts, mit dem Titel «All The Feels!».

Hans Peter Riegel ist Künstlerischer Leiter

Unterstützt wird das Festival durch das EWZ, Swiss Re, SIX und SRF als Medienpartner.

Weitere Partner sind: Stadt Zürich Kultur, Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung, Zürich Tourismus, Museum für Gestaltung, Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Supermarket, ADC Art Directors Club, Kunstraum Walcheturm, Wasserkirche, Impact Hub Zürich, Blue Lion Incubator Zurich, Haus der elektronischen Künste HeK Basel, Mapping Festival Genf, Videokultur, Onebyte, Movinglight-Design, Ticketplus, 25 Hours Hotels.

Initiiert wird das Festival vom Trägerverein DA/S Digital Arts and Sciences Switzerland. Künstlerischer Leiter und Creative Director ist der Medienkünstler, Kunstwissenschaftler und Autor Hans Peter Riegel. Managing Director des Festivals ist die Strategie- und Kommunikationsexpertin Tanja Hollenstein. Der DA/S Verein wird von der Grafikdesignerin und Kulturengagierten Karin Erdmann geführt. Produziert wird DA Z von Riverside Culture. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200329

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.