16.05.2022

Deville

Eine «Arena» nur mit Betrunkenen

Drei Wochen vor dem Entscheid über den Alkoholverkauf in den Migros-Filialen lässt Dominic Deville Alain Berset und Co. in der SRF-Sendung «Deville» beschwipst reden. Der Comedian macht damit aus der Abstimmungs- eine Stimmungs-«Arena».
Deville: Eine «Arena» nur mit Betrunkenen
Dominic Deville wandelt die Politsendung in eine Stimmungs-«Arena» um – mit Gästen wie «Olè Bierset», «Vrene Herrgöttli» und dem Moderator «Sandro Broscht». (Bild: Screenshot «Deville»)

Noch am 6. Mai diskutierten sie in der «Arena» gesittet über das Transplantationsgesetz: Bundesrat Alain Berset, die Nationalrätinnen Verena Herzog, Regine Sauter und der Professor Peter Kirchschläger. Doch nun hat Dominic Deville daraus eine Bier-«Stimmungsarena» (ab 08:50 im Video unten) gemacht, die im Kontext der noch bis am 4. Juni dauernden Urabstimmung der Migros-Genossenschafterinnen und Genossenschaftern über den Alkoholverkauf in den Filialen zu sehen ist: Mit «Sandro Broscht» («Moderater Trinker»), «Olè Bierset» (Bundesrat), «Vrene Herrgöttli» («Funktionierende Alkoholikerin»), «Weiss au nöd» («Wessi au nöd», für Regine Sauter) und «Dä Schumschläger» («Jeder kennt ihn»).

Im 1:1 mit «Olè Bierset» eröffnet «Sandro Broscht» mit der Frage «Alli scho eis gha?», was der Bundesrat in beschwipster Sprache beantwortet: «So ist es, schon einiges.» In der Folge geht es genauso stimmungsvoll weiter, wobei alle Gäste Bestellungen bei «Sandro Broscht» aufgeben. Dominic Deville, der die Betrunkenen in der Arena imitiert, kommentiert das Video schliesslich so: «Endlich wäre Deville nicht mehr die einzige Sendung mit einem besoffenen Moderator.» (tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220702

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.