14.08.2022

Stars in Town

Festival-Relaunch mit zahlreichen Highlights

Nach zweijähriger, coronabedingter Zwangspause ist das Festival in Schaffhausen zurückgekehrt.
Stars in Town: Festival-Relaunch mit zahlreichen Highlights
Rund 37'000 Besucherinnen und Besucher nahmen am 11. Stars in Town teil. (Bild: Stars in Town/Julius Hatt)

Die Veranstalter ziehen eine «sehr positive Bilanz» des Stars in Town 2022, wie es in einer Mitteilung heisst. Rund 37’000 Besucherinnen und Besucher wurden während den sechs Festivaltagen auf dem Herrenacker gezählt, was einer 93-prozentigen Auslastung der Gesamtkapazität entspricht. Die Schaffhauser Bevölkerung und Touristen besuchten zudem zahlreich das Gratis-Programm auf der neuen Talent Stage auf dem Fronwagplatz, mit 28 Konzerten von Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern wie Sam Himself, Mischgewebe, Caroline Alves oder Al Pride und zahlreichen Streetfood-Ständen. Diese dazugezählt, begrüssten die Veranstalter gemäss Mitteilung ein Gesamtpublikum von gegen 60’000 Personen.  

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrte Stars in Town erstmals als sich über zwei Wochen erstreckendes Festival zurück. Dies habe sich bewährt und auch die neuen Akzente mit Lichtinstallationen, Dekoelementen und Strassenperformances seien beim Publikum sehr gut angekommen. Vor der einmaligen Kulisse der Schaffhauser Altstadt wurde unter dem Motto «More than Music» eine Erlebniswelt geschaffen: Mit den Headlinern auf dem Herrenacker, den Newcomern auf dem Fronwagplatz, Strassenkünstlerinnen von Close Art aus Holland, Projektionen von Okula aus Zürich, dem Family Festival am Samstag, zahlreichen Bars und über 25 Streetfood-Ständen sei «ein Gesamterlebnis an Kultur» geboten worden. Untermauert wurde dieses von idealen Festivalbedingungen mit lauen Sommerabenden über beide Wochenenden. 

Stars in Town bietet laut eigenen Angaben jeden Abend «eine in sich stimmig zusammengesetzte Auswahl an Bands». Auch dieses Jahr ziehen die Veranstalter gemäss Mitteilung ein positives Fazit zum Programmkonzept. So gab es einen stimmungsvollen Startabend mit Tom Walker und Snow Patrol, einen Tanzabend mit Jan Delay und Parov Stelar, eine «vibrierende Euphorie» am Schweizer Abend mit Lo & Leduc und Hecht, einen «facettenreichen» Deutschen Abend mit Luna, Clueso und den Fantastischen 4, ein Abend für Seele, Herz und Lachmuskeln mit Nico Santos und Johannes Oerding und ein «grande Finale» mit Patent Ochsner und Rag’n’Bone Man. Was 2022 besonders auffiel: Der Herrenacker sei oftmals schon bei den Opening Acts wie The Gardener And The Tree, Loco Escrito, Zoe Wees oder Milky Chance voll gewesen. «Von jung bis alt war der Hunger nach Live-Momenten dieses Jahr besonders spürbar und prägte die spezielle Stimmung des diesjährigen Festivals», wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die zwölfte Ausgabe von Stars in Town findet im Zeitfenster vom 2. bis 12. August 2023 statt. Die Anzahl Festivaltage sind aktuell noch nicht bekannt. Diese werden im vierten Quartal bei Bekanntgabe des 2023-Programms kommuniziert. (pd/tim) 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221001

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.