20.07.2020

Kosmos Zürich

Geschäftsführer Martin Roth geht

Martin Roth, Geschäftsführer der Kosmos-Kultur AG, wird den Betrieb per Ende Januar 2021 verlassen. Die Kündigung erfolge aus persönlichen Gründen nach sieben Jahren intensiver Aufbau– und Lancierungsarbeit.
Kosmos Zürich: Geschäftsführer Martin Roth geht
Martin Roth hat den Kosmos drei Jahre lang operativ geleitet. (Bild: Kosmos)

Während sieben Jahren hat Martin Roth das Kulturhaus Kosmos eng begleitet und geprägt. Seit 2015 als Geschäftsführer und von 2016 bis 2019 auch als Mitglied des Verwaltungsrats habe er «massgeblich dazu beigetragen, die anfängliche Vision in die Realität umzusetzen», wie es in einer Mitteilung heisst. Nach der Eröffnung im September 2017 hat er den operativen Betrieb während drei Jahren geleitet und die Marke Kosmos erfolgreich im Zürcher Kulturleben eingeführt.

«Meine Aufgabe im Kosmos war eine grosse Ehre, aber nicht selten auch eine enorme Herausforderung. Nun ist die Zeit gekommen, den Stab weiter zu geben. Der Kosmos braucht Veränderung, um sich weiterentwickeln zu können. Und ich selber brauche diese auch», lässt sich Roth zitieren, und weiter: «Der Entschluss zu kündigen, ist schon länger in mir gereift. Mit dem neuen Verwaltungsrat hat er nur insofern zu tun, als dass es mir geholfen hat, zu merken, dass ein guter, wohlwollender Verwaltungsrat gewählt worden ist. Er wird gemeinsam mit dem starken Team den Kosmos weiterbringen. Ich wünsche ihnen allen und dem Kosmos nur das Beste».

Als einer der grössten Aktionäre der Kosmos-Kultur AG wird Roth dem Unternehmen auch künftig nahestehen. Martin Roth ist zudem Gründer von Studio Roth&Maerchy. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200804

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.