01.03.2019

Cabaret Voltaire

Leandro Davies und Adrian Notz gehen

Per 2020 soll bei der Zürcher Kultur-Institution eine neue Leitung das Zepter übernehmen. Die Suche läuft.
Cabaret Voltaire: Leandro Davies und Adrian Notz gehen
Das Cabaret Voltaire in Zürich war der Geburtsort des Dadaismus. Die Räumlichkeiten dienten gleichzeitig als Club, Galerie, Kneipe und Theater. (Bild: cabaretvoltaire.ch)

Der Verein Cabaret Voltaire will die Geschäftsführung und künstlerische Leitung neu besetzen. Wie der Vorstand in einer Mitteilung vom Freitag schreibt, «suchen der künstlerische Leiter Adrian Notz und der Geschäftsführer Leandro Davies nach fünfzehnjähriger respektive sechsjähriger Tätigkeit für das Cabaret eine neue Herausforderung ausserhalb.

Der Abgang erfolge freiwillig und per Ende Dezember 2019, wie Patrick Hug, Präsident des Vereins Cabaret Voltaire, auf Anfrage von persoenlich.com erklärt.

Eine Ausschreibung zur Neubesetzung der Direktion folge. Die wichtigste Vorgabe wird laut Hug sein, «den erfolgreich eingeschlagenen Kurs vom CV weiterzuentwickeln». (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar