04.01.2022

Solothurner Filmtage

Lichtspiel wird mit «Prix d'honneur» geehrt

David Landolf und Judith Hofstetter von der Berner Kinemathek Lichtspiel erhalten den Ehrenpreis. Die beiden sind seit Jahren für das Haus tätig, das professionelles Filmarchiv, Museum und Kino zugleich ist.
Solothurner Filmtage: Lichtspiel wird mit «Prix d'honneur» geehrt
Werden mit dem «Prix d'honneur» geehrt (v.l.): Judith Hofstetter und David Landolf. (Bild: zVg/Solothurner Filmtage)

Vor 21 Jahren gründete Landolf mit einer kleinen Gruppe von Film- und Kinobegeisterten die Kinemathek Lichtspiel, um eine von der Auflösung bedrohte Sammlung eines Berner Kinotechnikers vor der Auflösung zu retten.

Von Anfang an prägend war auch die Mitarbeit von Judith Hofstetter, der heutigen stellvertretenden Leiterin der Institution. Sie ist insbesondere für die Programmation zuständig, wie aus einer Mitteilung der Solothurner Filmtage vom Dienstag hervorgeht. 

Landolf und Hofstetter erhalten den Ehrenpreis stellvertretend für ihr Team aus Archivarinnen, Technikern, Vermittlerinnen und Netzwerkern. An die dreissig Personen gehören zur Belegschaft, die meisten arbeiten Teilzeit. 

Herzstück des Hauses im Berner Mazili-Quartier ist das Kino, wo sich die Gäste auf der Leinwand auf Entdeckungsreise machen können, selbstverständlich begleitet vom Rattern der Projektoren. Regelmässig gibt es Überraschungsprogramme aus dem eigenen Filmarchiv und thematische Retrospektiven. Mit «Wunschfilmen» ergänzen die Gäste das Kinoprogramm.

Daneben ist die Kinemathek auch ein Ort, wo Filme und anderes kinematographisches Material vor dem Zerfall, der Vernichtung und dem Vergessen gerettet, aufgearbeitet, fachgerecht konserviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Vieles davon geschieht vor den Augen des Publikums.

Von den mittlerweile 25'000 Filmrollen, die im Archiv lagern, gelangt vieles auf die Leinwand, darunter Wochenschauen, Werbungen, Dokumentar- und Musikfilme, auch seltene Filmkopien, etliche Unikate und viele Amateurfilme sind zu sehen. 

Der «Prix d'honneur» wird am Donnerstag, 20. Januar 2022, 14.30 Uhr im Landhaus Solothurn übergeben. Die 57. Solothurner Filmtage beginnen am 19. Januar und dauern bis am 26. Januar. (sda/tim)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220525

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.