05.05.2022

Photo Schweiz

Neuer NFT-Bereich lanciert

200 Schweizer Fotografinnen und Fotografen geben an der Werkschau Mitte Mai Einblick in aktuelle Arbeiten.

An der Photo Schweiz 22, die vom 13. bis 17. Mai 2022 in den Räumlichkeiten der Halle 550 in Zürich-Oerlikon stattfindet, geben über 200 Schweizer Fotografen und Fotografinnen Einblick in ihre aktuellen Arbeiten. Die fünftägige Werkschau werde ergänzt durch das Photo Forum mit Vorträgen von national und international bekannten Fotografen und Fotografinnen sowie der Photo Industry und Photo School, heisst es in der Mitteilung.

14d3d2f4-b0a3-57e2-6f1f-3e6ab0f8cfd2

Mit 30‘000 Besuchern und Besucherinnen gehört die Ausstellung zu den wichtigsten europäischen Werkschauen für Fotografie. Die Werkschau ist Impulsgeberin der Branche und gibt talentierten Fotografen und Fotografinnen eine Plattform.

Ergänzt wird das Programm durch das Photo Forum, an dem national bekannte Persönlichkeiten über ihre Arbeiten referieren, Sonderausstellungen, mit aktuellen Themen, die zum Perspektivenwechsel anregen, die Photo School mit Seminaren und Workshops sowie die jährliche Vergabe des Lifetime Awards.

Neu bietet die Photo Schweiz in diesem Jahr für den neuen Megatrend der Kunstwelt, NFT, eine Plattform. In einem virtuellen Raum können Besucher und Besucherinnen Inhalte aus der stetig wachsenden NFT-Welt betrachten. Im Photo Playground erwarten die Gäste diverse interaktive Stationen, wo sie sich fotografisch betätigen können. Dazugehören Selfie-Räume, Wasserspiele und Schwarz-Weiss-Portraitfotografie. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220529

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.