07.09.2021

ZFF

Paul Schrader für sein Lebenswerk geehrt

Der Regisseur und Drehbuchautor nimmt den Preis in Zürich entgegen und stellt seinen neuesten Film vor.
ZFF: Paul Schrader für sein Lebenswerk geehrt
Am 1. Oktober im Kongresshaus in Zürich zu Gast: Regisseur und Drehbuchautor Paul Schrader. (Bild: zVg)

Jedes Jahr vergibt das Zurich Film Festival (ZFF) Ehrenpreise an herausragende Filmschaffende, deren Werke die Filmgeschichte geprägt haben. Dieses Jahr wird der Regisseur und Drehbuchautor Paul Schrader mit dem Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet, wie es in der Mitteilung heisst. Die 75-jährige Ikone des «New Hollywood» wird den Preis am Freitag, 1. Oktober im Kongresshaus persönlich entgegennehmen und seinen neuen Film «The Card Counter» vorstellen, bei dem er für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet.

Schrader schrieb Kinogeschichte mit den Drehbüchern zu Martin Scorseses «Taxi Driver» und «Raging Bull». Aber er sorgte auch mit eigenen, ebenso herausfordernden wie kontroversen Regiearbeiten wie «American Gigolo» für Aufsehen.

Die Career und Lifetime Achievement Awards gingen bisher an Cineasten wie Alejandro González Iñárritu, Harrison Ford, Hans Zimmer, Aaron Sorkin, Donald Sutherland, Marcel Hoehn, Armin Mueller-Stahl und Rolf Lyssy. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.