20.04.2018

Richard Manz

Regisseur realisiert Film über Finanzpolitik

Die Dreharbeiten für «Luzern – der Film» können beginnen. Der Basler Filmemacher hat den Auftrag erhalten.
Richard Manz: Regisseur realisiert Film über Finanzpolitik
Der Basler Dokumentarfilmer Reinhard Manz ist der Regisseur des Films über die Luzerner Finanz- und Steuerpolitik. (Bild: zVg.)

Für den geplanten Dokumentarfilm über die Luzerner Finanz- und Steuerpolitik ist ein Regisseur gefunden: Der Basler Filmemacher Reinhard Manz hat den Auftrag erhalten, das Werk rechtzeitig vor den Luzerner Kantonswahlen im Frühling 2019 fertigzustellen.

Angefragt worden seien 25 Schweizer Filmschaffende, teilte der Verein am Freitag mit, der hinter dem Projekt steht. Der 1951 in Biel geborene Manz habe sich als Filmemacher vor allem mit Dokumentationen einen Namen gemacht, und verfüge über eine über 30-jährige Erfahrung als Autor und Produzent.

Ein Luzerner Bürgerkomitee hatte bis im Februar mittels Crowdfunding im Internet fast 140’000 Franken gesammelt, um einen Dokumentarfilm über die Luzerner Finanz- und Steuerpolitik zu realisieren. Hintergrund der Aktion ist die schwierige finanzielle Lage des Kantons. Mit dieser soll sich der Film parteipolitisch unabhängig und in einer offenen Recherche auseinandersetzen.

Das Werk soll zur öffentlichen Meinungsbildung beitragen. Der Film werde noch vor den kantonalen Wahlen im März 2019 seine Premiere feiern und per Roadshow im ganzen Kanton gezeigt.

Luzern hatte unter anderem für Schlagzeilen gesorgt, weil der Kanton 2017 während acht Monaten über kein Budget verfügte. Hintergrund war eine abgelehnte Steuererhöhung. In der Folge wurde der Rotstift angesetzt, so mussten etwa tausende Haushalte Prämienverbilligungen zurückzahlen. (sda/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.