14.08.2019

Cabaret Voltaire

Salome Hohl wird neue Direktorin

Die Kunsthistorikerin übernimmt die Nachfolge von Adrian Notz. Esther Widmer wird neu Geschäftsführerin.
Cabaret Voltaire: Salome Hohl wird neue Direktorin
Salome Hohl wird ab 2020 Direktor des Cabaret Voltaire. (Bild: zVg.)

Der Verein Cabaret Voltaire hat die Kunsthistorikerin und freischaffende Kuratorin Salome Hohl zur neuen Direktorin des Cabaret Voltaire gewählt. Sie übernimmt damit per 1. Januar 2020 die Nachfolge von Adrian Notz, wie es in einer Mitteilung heisst. Zeitgleich erfolgt auch ein Wechsel der Geschäftsführung: Esther Widmer tritt an die Stelle von Leandro Davies.

Der Verein Cabaret Voltaire führt in Anerkennung der historischen Bedeutung der Dada-Bewegung an der Münstergasse 26/Spiegelgasse 1 in der Zürcher Altstadt einen Kulturbetrieb, der sich der Präsentation und Vermittlung der historischen Bedeutung von Dada sowie der aktuellen Auseinandersetzung mit Dada widmet. Als Direktorin trage Salome Hohl die Verantwortung für die künstlerische Ausrichtung und die Programmgestaltung des Cabaret Voltaire gemäss der Leistungsvereinbarung mit der Stadt Zürich und den Programmrichtlinien des Vereinsvorstands, heisst es weiter. Dabei werde sie eng mit Esther Widmer zusammenarbeiten. Gemeinsam verantworten Salome Hohl und Esther Widmer die Finanzierung des Programms und die Organisation des Betriebs. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191209

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.