15.01.2021

Winter-Feed

Sogar Chefredaktoren posten Schnee-Bilder

Patrik Müller knipst einen eingeschneiten Briefkasten, Luzi Bernet sieht augenzwinkernd das Wetter als Gehilfen von Bundesrat Alain Berset. Den Schneemann formte ein anderer.

Weite Teile der Schweiz versinken im Schnee. Die einen freuen sich enorm über die weisse Pracht, andere ärgern sich über ausgefallene Verkehrsmittel und Verspätungen. Ein Blick auf Twitter am Freitag zeigt, dass das Winterwetter die Akteure der Schweizer Kommunikations- und Medienbranche eher inspiriert, denn ärgert und sie zum fleissigen Fotografieren animiert.

So sieht etwa Luzi Bernet, Chefredaktor der NZZ am Sonntag, einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Schnee und der Pandemie respektive der Homeoffice-Verordnung:



Und Patrik Müller, Chefredaktor von CH Media, zeigt sich nachsichtig, obwohl sein Tageswerk von gestern für einmal nicht rechtzeitig bei den Leserinnen und Lesern ankommt:



Pragmatisch zeigt sich NZZ-Redaktor Nils Pfändler. Kurzerhand errichtete auf dem Zürcher Sechseläutenplatz eine Schneeskulptur und postete ein Bild davon:



Ebenfalls ein weibliches Pendant zu einem Schneemann entdeckt hat Werber und ADC-Präsident Frank Bodin:



Thomas Benkö, stv. Chefredaktor blick.ch, lässt sich von den Schneemassen nicht beirren. Der begeisterte Biker fährt mit dem Zweirad zur Arbeit – und liefert Tipps, wie dies am besten funktioniert:



SRF-Meteorologe Gaudenz Flury freut sich über die weisse Pracht und setzt auf Langlaufskis als Fortbewegungsmittel:



Derweil weisen einige in Bern stationierte Medienschaffende darauf hin, dass nicht die ganze Schweiz weiss überzogen ist, wie man beim Blick in Feeds und auf die grossen Online-Newsportale vielleicht meinen könnte. So etwa SRF-Rundschau-Moderator Dominik Meier:



Ein Wetter-Update aus Bern liefert SRF-Wirtschaftsredaktor Klaus Bonanomi:



Gut vorbereitet auf den grossen Schnee hat sich Radio-Zürisee-Redaktor Patrick Vogt. Damit er nicht zu spät zum Frühdienst ins Studio nach Rapperswil kam, übernachtete er kurzerhand dort:


(eh/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210304

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.