05.01.2019

Comedy

Viktor Giacobbo plant satirisch-dokumentarischen Kinofilm

Nach der Tournee werde er eine Mockumentary schreiben, so wie «Der grosse Kanton» eine war, sagt der Satiriker.
Comedy: Viktor Giacobbo plant satirisch-dokumentarischen Kinofilm
Er will wieder einen Film drehen: Victor Giacobbo. (Bild: viktorgiacobbo.ch)

Bald geht es für den Satire-Altmeister Viktor Giacobbo zurück in die Manege des Zirkus Knie. Doch er hat schon Pläne, was danach folgt. Nach der Zirkustournee werde er eine Mockumentary schreiben, so wie «Der grosse Kanton» eine war, sagt der 66-Jährige im Interview mit den CH-Media-Zeitungen. «Also einen satirisch-dokumentarischen Kinofilm».

Zum Inhalt und zum Vorgehen sagt er wenig, jedoch: «Diesen kann ich zusammen mit wenigen Freunden und meiner Filmproduzentin Ruth Waldburger finanzieren und komplett unabhängig produzieren.» Wovon der Film handelt, verrät Giacobbo nicht. «Vielleicht werde ich darin das ewige Menschheitsrätsel lösen, was Satire darf.»

Sein weiteres Film-Projekt musste Giacobbo allerdings begraben: eine Komödie über die Schweizer Rüstungsindustrie. Der Grund: die Finanzierung stockte. «Unser Drehbuch hat von den Fördergremien eine erste Absage erhalten», so der Satiriker. Nun wolle er es nicht umarbeiten, darauf habe er keine Lust. Er wolle lieber ein neues Projekt anpacken. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190626

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.