08.07.2021

Frauensession

Watson schickt eigene Kandidatin

Im Herbst tagen an zwei Sessionstagen ausschliesslich Frauen im Bundeshaus. Das Newsportal startet ein Voting.
Frauensession: Watson schickt eigene Kandidatin
Die fünf Watson-Kandidatinnen (v.l.): Dagmar Laue, Laura Russo, Carla Reinhard, Siriana Käser und Carole Nordmann. (Bild: Watson)

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Frauenstimmrechts findet am 29. und 30. Oktober in Bern die Frauensession statt. In einem landesweiten Wahlprozess mit ausschliesslich weiblicher Beteiligung hat Alliance F das 248-köpfige Parlament konstituiert. Nur noch wenige Sitze sind noch unbesetzt. Um einen davon bewerben sich seit Donnerstag und noch bis Sonntagabend in einem Voting bei watson.ch Laura Russo, Carla Reinhard, Dagmar Laue, Carole Nordmann und Siriana Käser.

«Wir haben viele interessante Bewerbungen auf unseren Aufruf erhalten, via watson für das Frauenparlament zu kandidieren», wird Watson-Chefreporterin Helene Obrist in einer Mitteilung zitiert. Mit der gewählten Kandidatin werden sich auch die Watson-Userinnen Ende Oktober in Bern Gehör für ihre Anliegen verschaffen können. «Die Watson-Kandidatin vertritt unsere Userinnen an der Frauensession, wir werden mit ihr in Kontakt sein und live berichten», sagt Obrist. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210805

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.