06.01.2022

Luzerner Zeitung

Weihnachtsaktion erzielt Rekordergebnis

Rund 19'000 Spenderinnen und Spender haben knapp 5,7 Millionen Franken gespendet.
Luzerner Zeitung: Weihnachtsaktion erzielt Rekordergebnis
Freuen sich über viel Grosszügigkeit (v.l.): Stiftungsratspräsidentin Bettina Schibli und Urs W. Studer, Präsident des Beirats, der alle Hilfsgesuche prüft. (Bild: Pius Amrein)

Bei ihrer 26. Sammlung hat die LZ-Weihnachtsaktion der Luzerner Zeitung ein neues Rekordergebnis erzielt: Die Leserinnen und Leser der Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben in Zug, Nid- und Obwalden sowie Uri haben total 5'695'426 Franken für Menschen in der Zentralschweiz gespendet, die in Not geraten sind. Damit wurde zum zweiten Mal in Folge die Fünf-Millionen-Grenze überschritten. Der grösste Teil der total 18'752 Spenden stammt von Privatpersonen; ebenso grosszügig zeigten sich viele Firmen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Dementsprechend begeistert zeigt sich Bettina Schibli, Präsidentin der Stiftung LZ-Weihnachtsaktion: «Die Spendenbereitschaft der 2021er-Weihnachtsaktion war überwältigend. Sie übertraf unsere höchsten Erwartungen. Es ist wunderbar, dass wir dank diesen Spenden wiederum so vielen Menschen aus der Zentralschweiz helfen können.»

Die Spenden kommen hilfsbedürftigen Personen zugute. Insgesamt trafen 3520 Hilfsgesuche ein, die über soziale Institutionen und Sozialbehörden eingereicht wurden und dann durch den Beirat geprüft werden. Bereits über 3000 davon hat der Beirat behandelt und die meisten davon positiv beantwortet. Dieser Beirat aus 13 ehrenamtlich tätigen Sozialfachleuten aus der ganzen Zentralschweiz garantiert den möglichst effizienten Einsatz der Spendengelder.

70 Millionen Franken in 26 Jahren gesammelt

Die LZ-Weihnachtsaktion ist und bleibt ein Erfolgsprojekt, wie es in der Mitteilung weiter heisst: Sie habe seit ihrer Gründung im Jahr 1996 nun kumuliert bereits rund 70 Millionen Franken gesammelt und circa 52'000 Hilfsgesuche behandelt. Damit sei sie «die mit Abstand erfolgreichste Sammelaktion einer Schweizer Zeitung».

Die LZ-Weihnachtsaktion ist laut eigenen Angaben «bedeutend für die ganze Region Zentralschweiz und erfährt für ihre Aktivitäten eine grosse Wertschätzung». Dies würden die zahllosen Rückmeldungen von dankbaren Menschen und von den gesuchstellenden sozialen Institutionen zeigen. Besonders geschätzt werde, dass die Spendengelder Gesuchstellenden unbürokratisch und schnell zugutekommen und damit sofort eine positive Wirkung entfalten würden. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220124

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.