15.06.2020

Publicis

20 bekannte Firmen werben für LGBTIQ+ Community

UBS, Credit Suisse, Migros, Sunrise, Swisscom, Roche, APG und NZZ: Statt an der Zurich Pride stehen 20 grosse Schweizer Unternehmen öffentlich für LGBTIQ+-Menschen am Arbeitsplatz ein. Die Kampagne wurde von der Boston Consulting Group initiiert.

«Lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, intersexuell, queer. Oder anders gesagt: Bereichernd.» Mit dieser Botschaft werben ab sofort 20 bekannte Schweizer Firmen – darunter UBS, Credit Suisse, Migros, Sunrise, Swisscom und Roche – für Vielfalt am Arbeitsplatz. Unter anderem auf über 500 digitalen Plakatstellen der APG, auf den Social-Media-Kanälen der beteiligten Unternehmen und mit einer ganzseitigen Anzeige (siehe unten), die am Samstag in der NZZ erscheinen wird.

Dann hätte der Zurich-Pride-Umzug 2020 stattfinden sollen. Der Demonstrationsumzug der LGBTIQ+ Bewegung wurde aber wegen Corona abgesagt. «Stattdessen demonstrieren nun 20 bekannte Schweizer Unternehmen gemeinsam ihre Solidarität mit der LGBTIQ+-Bewegung und rufen öffentlich für mehr Vielfalt am Arbeitsplatz auf», wie Publicis in einer Mitteilung schreibt. 

Inserat Pride NZZ

Die Kampagne wurde von BCG Schweiz initiiert und von Publicis kreiert. Daniel Kessler CEO von BCG Schweiz lässt sich in der Mitteilung wie folgt zitieren: «Wir sind unglaublich stolz, konnten wir in kurzer Zeit so viele Firmen gewinnen, eine klare Botschaft der Akzeptanz und Toleranz gegenüber der LGBTIQ+ Community zu senden und ein Zeichen zu setzen, dass LGBTIQ+ Menschen eine Bereicherung sind für Unternehmen und die Gesellschaft.»

Verantwortlich bei BCG: Benedikt Hess (Idee Initiative), Samuel Rensing (Partnerakquisition), Matthias Haymoz (Koordination), Daniel Kessler (CEO); verantwortlich bei Publicis: Peter Brönnimann, Pablo Schencke, Jonas Koutrios (Kreation), Marco Klein (Animation), Urs Hirschi, Anna Magnaguagno (Beratung), Thomas Wildberger (CEO). Realisation Motion Design, Pre Press, Litho: Prodigious Zürich. (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201025

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.