31.05.2023

Foundry

30 verschiedene Botschaften fürs Glatt

Die hyperlokale Frühlingskampagne des Einkaufszentrums will mit passgenauen und standortbezogenen Schlazgeilen punkten.

Für die Glatt-Frühlingskampagne hat die Kreativagentur Foundry eine hyperlokale Headline-Kampagne lanciert. Mit passgenauen, standortbezogenen Schlagzeilen auf farbenfrohen Plakaten wird gezielt an ausgewählten Standorten in der Zürcher Innenstadt, in Parkhäusern, an Bahnhöfen und entlang der Goldküste geworben, heisst es in einer Mitteilung. Die Plakate sollen mit den zahlreichen Vorteilen eines Einkaufs im Glatt überzeugen.

Das Agenturteam hat sich dafür auch mit E-Bikes und per ÖV auf eine Tour begeben. Von Meilen bis nach Wallisellen, von der Züricher Innenstadt bis nach Wallisellen. So wurden für Glatt die besten und passendsten OOH-Platzierungen recherchiert und Headlines massgeschneidert angepasst, heisst es weiter. Manchmal müsse man die Extrameile einfach fahren.

Die Kampagne soll auffallen im Stadtbild und mit Charme und Humor gute Stimmung verbreiten. Besonders die Relevanz der Botschaften in Kombination mit lokalem Kontext soll zu einer aufmerksamkeitsstarken Kampagnenmechanik führen, so Foundry.

Es war wichtig, nicht nur die Vorteile des Glatt herauszustellen, sondern auch eine inklusive Tagline zu finden, die eine breite Schweizer Zielgruppe anspricht. Nicht nur Schweizer, die das Glatt als Institution schon ihr Leben lang kennen und schätzen, sondern auch Zugezogene, Ex-Pats und Touristen, die das Glatt noch nicht kennen. «Bis grad im Glatt» – ist die abschliessende Aussage, die die 30 verschiedenen Botschaften einrahmt, die gezielt an 80 Standorten in Zürich und entlang der Goldküste ausgespielt werden. Im Herbst folgt die zweite Welle.

Verantwortlich bei Glatt: Lisa-Marie Löffler (Head of Marketing), Dina Wunderli (Leitung Kreation); verantwortlich bei Foundry: Sacha Moser (Lead Creative Direction), Michael Rottmann (Creative Director), Maximilian Lange-Brandenburg, Alexander Sistenich, Leon Marenbach, Sacha Moser (Copywriting), Fieke Clinckemalie (Art Direction), Gregor Wollenweber, Christian Wirz (Design & Production), Susann Boutry-Kompa (Account Management), Jarin Pavon (Head of Media). (pd/wid)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.