14.05.2022

#Frauenarbeit

60 Frauen treffen sich zum Networking-Lunch

Zum zweiten Mal hat die Stiftung Frauenarbeit zum Mittagessen in der Kronenhalle in Zürich geladen. «Es wurde viel gelacht, intensiv ausgetauscht, vernetzt und Pläne für die Zukunft geschmiedet», sagt die Rod-Werberin und Initiantin Regula Bührer Fecker.
#Frauenarbeit: 60 Frauen treffen sich zum Networking-Lunch
Regula Bührer Fecker, Rod-Mitgründerin und Initiantin von #Frauenarbeit sitzt gegenüber von Katia Murmann, Chief Product Officer Ringier Global Media. (Bild: zVg)

Rund 60 Frauen aus den Bereichen Finanz, Medien, Marketing, Kommunikation und Kultur sind am Freitag einer exklusiven Einladung der Stiftung Frauenarbeit gefolgt. Sie trafen sich zum Lunch und Networking in der Schweizer Galerie in der Kronenhalle in Zürich. Der Anlass wurde zum zweiten Mal durchgeführt.

«Es wurde viel gelacht, intensiv ausgetauscht, vernetzt und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Hulda Zumsteg, Patronne der Kronenhalle, wäre bestimmt stolz gewesen», sagt Rod-Werberin und Initiantin der Stiftung Regula Bührer Fecker.

Bührer Fecker hat die Plattform Frauenarbeit vor fünf Jahren initiiert. Ziel ist es, junge Frauen mit beruflichen Ambitionen zusammenzubringen, zu bestärken und zu inspirieren. Mittlerweile zählt die Community auf Instagram mehr als 12’000 Followerinnen und ist aktiv im Vorstellen und Vernetzen mit weiblichen Schweizer Role Models. (wid)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220630

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.