04.11.2019

Rod Kommunikation

«Auf gehts» zur neuen «Love Life»-Kampagne

Die Kampagnen des Bundesamt für Gesundheit haben schon öfters die Gemüter erhitzt. Die aktuelle zur HIV/STI-Prävention wird dies wohl nicht tun. Der Grund dafür ist aber ein erfreulicher.
Rod Kommunikation: «Auf gehts» zur neuen «Love Life»-Kampagne
Die Botschaft der aktuellen Spots sollen nicht «Stopp Gefahr», sondern «Auf zum Safer Sex» ausdrücken. (Bild: zVg.)
von Loric Lehmann

Wie jedes Jahr veröffentlicht das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Kampagnensujets ihrer «Love Life»-Kampagne. Letztes Jahr waren die Online-Spots humorvoll umgesetzt. Die aktuellen sind jedoch nicht ganz so spektakulär. Grund dafür ist ein erfreulicher: Wie es in einer Mitteilung heisst, gehe es bei der aktuellen Kampagne lediglich darum, die sexuell aktive Bevölkerung dafür zu sensibilisieren, «wie wichtig Safer Sex ist». Denn gemäss dem BAG sinken die HIV-Diagnosemeldungen jedes Jahr stetig. Ausserdem ist das Bild der Bevölkerung laut einer Umfrage der Forschungsstelle Sotomo gegenüber dem Kondom äusserst «positiv».

Das diesjährige Kampagnenmotto «Auf gehts» drücke dabei «mehrdeutig» aus, um was es bei «Love Life» geht: um die Freude am Sex mit dem selbstverständlichen Gebrauch eines Kondoms, wie das BAG weiter schreibt. Und im Sinne von «Love Life» heisst die Botschaft nicht «Stopp Gefahr», sondern «Auf zum Safer Sex». Die vier Kampagnen-Sujets, die auf Plakaten, online und in sozialen Medien zum Einsatz kommen, zeigen den Moment, in dem Safer Sex beginnt, und dies in unterschiedlichen Lebenssituationen. Die Kampagne wurde konzipiert und umgesetzt von der Agentur Rod Kommunikation.

Das bekannte Logo von «Love Life», umgesetzt als Kondompackung, steht für einmal nicht als Absender der Botschaft auf den Werbemitteln, sondern wurde selber zur Botschaft und Handlungsanleitung: als Kondomverpackung, die im richtigen Moment geöffnet wird. Kurzum: «Jede Person kann es und soll es beim Vaginal- und Analsex benutzen», wie es weiter in der Mitteilung heisst.


Neben den neuen Kampagnensujets zeigt sich die überarbeitete Kampagnen-Webseite in einem neuen Kleid. Der «Safer-Sex-Check» wurde unter Einbezug von Expertinnen und Experten aus Medizin und Sexualpädagogik aktualisiert und vereinfacht.

Landesweite Kampagnen gegen Aids gibt es seit 1987. Einige sorgten jeweils für harsche Reaktionen, weil sie als zu vulgär oder provokativ angesehen wurden. Zu den bekanntesten zählen wohl die Kampagne von 1996 mit dem Slogan «Ohne Dings kein Bums» oder auch die Plakate von 2014 mit dem Titel «Love Life - und bereue nichts».



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191112

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.