16.01.2023

50 Jahre Ikea Schweiz

Aus Hej wird Hoi

Zum runden Geburtstag haben Brinkertlück Schweiz, TBWA\Zürich und Erdmannpeisker eine Kampagne kreiert.
50 Jahre Ikea Schweiz: Aus Hej wird Hoi
Ein Megaposter zum 50. Jubiläum von Ikea in der Schweiz. (Bilder: zVg)

Spreitenbach, 1973: Ikea eröffnet die erste Filiale ausserhalb Skandinaviens – hier in der Schweiz. Und aus «Hej» wird zum ersten Mal «Hoi». Ikea Schweiz feiert dieses Jahr nun das 50-jährige Jubiläum.

Das Möbelhaus engagiert für den ersten Kampagnen-Flight drei Schweizer Agenturen, wie es in einer Mitteilung heisst. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten arbeiten TBWA\Zürich, Erdmannpeisker und Brinkertlück Schweiz an einem gemeinsamen Auftrag: das Zelebrieren der Geschichte von Ikea hier in der Schweiz. Schliesslich brachten die Schweden vor 50 Jahren nicht nur günstige Möbel und schöne Wohnaccessoires mit, sondern eine völlig neue Form des Möbelkaufs. Vor diesem Hintergrund inszenieren die Agenturen zum einen die bekanntesten und beliebtesten Designklassiker aus Älmhult – und zum anderen thematisieren sie den Wandel, der vor 50 Jahren den Schweizer Wohnstil grundlegend verändert hat. Das alles im bekannten Stil von Ikea: farbenfroh, optimistisch und mit dem typischen Augenzwinkern.

Das Ergebnis ist under anderem eine Vollwerbetram der VBZ, die aussen einem Ikea-Einrichtungshaus gleicht und innen eine detailverliebte Zeitreise durch fünf Dekaden Produktdesign bietet. Das von Erdmannpeisker erdachte Tram-Fullbranding ist damit eine Hommage an die bekannte «blaue Ikea-Box», als auch die vielen Ikea-Klassiker aus den vergangenen Jahrzehnten. Aus der Feder von Brinkertlück stammen Konzeption und Copy-Writing der begleitenden Kommunikationskampagne, die in einem co-kreativen Ansatz visuell weiterentwickelt wurde. Den letzten Feinschliff des modularen Design-Rasters realisierte das Team von TBWA\Zürich, das Markenstatements und Produktikonen auf Megapostern und Out of Home Placements landesweit inszeniert.

Ikea Schweiz setzt in der Geburtstagskampagne einen starken Fokus auf die identitätsstiftenden Werte und die gesellschaftliche Verantwortung. In der Mitteilung werden einige Beispiele genannt: Seit 2015 setzt Ikea Schweiz ausschliesslich auf energiesparende LED-Leuchtmittel, im Jahr 2020 wurde der «Buyback Friday» für gebrauchte Möbel als Gegenpol zum «Black Friday» eingeführt – nicht zuletzt ist Geschlechtergleichstellung eine Selbstverständlichkeit bei Ikea, so stehen frischgebackenen Vätern acht Wochen Vaterschaftsurlaub zu.

Megaposter, D/OOH-Massnahmen und das Tram-Fullbranding sind Auftakt der Jubiläumkampagne. Viele weitere Massnahmen in und ausserhalb der Ikea-Einrichtungshäuser sind geplant, wie es weiter heisst.

Auftraggeber: Ikea Schweiz, Marketing; Konzeption: Brinkertlück Schweiz; Design: TBWA\Zürich; Tram-Konzeption, Gestaltung und Design: Erdmannpeisker; Tram-Produktion: Christinger. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230129