05.09.2019

Eidenbenz / Zürcher

Den 3-D-Matisse auf Plakaten inszeniert

Die Agentur hat für die Ausstellung «Metamorphosen» im Kunsthaus Zürich ein visuelles Konzept entworfen.
Eidenbenz / Zürcher: Den 3-D-Matisse auf Plakaten inszeniert

Für das Kunsthaus Zürich hat Eidenbenz / Zürcher die aktuelle Ausstellung «Metamorphosen» von Henri Matisse in Szene gesetzt. Die weniger bekannten plastischen Arbeiten des Künstlers Henri Mattisse werden im Ausstellungsraum wie auch in der Kommunikation ins Zentrum gerückt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Kaum ein Künstler hat die klassische Moderne so geprägt wie Matisse. Er ist hauptsächlich bekannt für seine leuchtenden Farben, nun widmet das Kunsthaus Zürich den weniger bekannten aber genauso eindrucksvollen Skulpturen und deren prozessuale Technik eine eigene Ausstellung. Diese verborgene Seite von Matisse wird auch in der Werbung zum Mittelpunkt. Die Metamorphose in drei Iterationen derselben Figur in einem abstrakten dreidimensionalen Raum, so lädt das Kunsthaus Zürich ein. Im Einzugsgebiet hängt das Sujet seit dieser Woche an den Plakatwänden.

Eidenbenz / Zürcher hat für die Ausstellung ein visuelles Konzept entworfen und alle Umsetzung für die Kommunikationskampagne gestaltet und ausgeführt. Die Leistungen umfassen Strategie, Konzeption und Umsetzung der Werbekampagne: Plakate, Inserate, Tramwerbung, Kinospots, Online-Banner, Gestaltung der Einladungen, Info-Flyer und Ausstellungsbeschriftung.

Verantwortlich bei Kunsthaus Zürich: Björn Quellenberg (Leiter Kommunikation und Marketing) und Carina Schneider (Marketing und Werbung); verantwortlich bei Eidenbenz / Zürcher AG: Daniel Zürcher und Oliver Eidenbenz (Art Direction), Adrian Hanselmann (Strategie/Konzept), Sascha Kilchenmann (Programmierung). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.