19.11.2021

PinkSquirrel

Denner hinterfragt den Sinn von Black Friday

In einer Headline-Kampagne macht der Discounter die Schnäppchenjäger-Mentalität zur Selbstverständlichkeit.

Die lauten Rabatt-Schlachten zum alljährlichen Black-Friday sind auch in der Schweiz nicht mehr wegzudenken. Über den Sinn und Unsinn dieser kurzfristigen Marketingmassnahme wird hitzig diskutiert, und eine erste Petition zur Abschaffung läuft bereits.

Denner setzt auch in diesem Jahr mit seiner Black-Friday-Kampagne ein klares und selbstbewusstes Statement. Denn beim Tiefpreisanbieter profitieren Kunden jeden Tag und das ganze Jahr von über 200 Aktionen pro Woche, wie es in einer Mitteilung heisst. Dafür setze sich das Team bei Denner jeden Tag mit Herzblut ein.

Die «laut-direkte» Headline-Kampagne macht die Schnäppchenjäger-Mentalität zur Selbstverständlichkeit und hinterfragt die jährliche Ausverkaufsschlacht des Detailhandels im November, schreibt PinkSquirrel. Dazu bringe die Kampagne «mit der bunten und plakativen Gestaltung viel Farbe und Fröhlichkeit in den trüben Herbstalltag».

F200_Black_Friday_2021_de_2

Die Kampagne läuft bereits und ist aktuell auf Plakaten, Anzeigen, digitalen Werbemittel sowie den Einkaufstaschen zu sehen. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.