16.11.2020

#disruptaging

Die ungeschminkte Wahrheit über das Altern

Im Fokus der breit angelegten Digitalkampagne stehen drei Frauen, die von ihren persönlichen Erfahrungen und Einsichten im Laufe eines reichen Lebens erzählen und ihre eigene, persönliche Form des Alterns gefunden haben.

Mit dem Ziel, den natürlichen Alterungsprozess besser zu verstehen, widmet sich das Schweizer dermokosmetische Unternehmen schon seit geraumer Zeit der Hautalterung, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Daraus sind über die letzten Jahre eine Reihe an Pflegeprodukten entstanden, die die Gesunderhaltung und Regulierung der Hautfunktionen einer reifen Haut unterstützen. Als jüngste Innovation aus dem Hause Louis Widmer: das Power-Duo «Rich Day» und «Rich Night» mit seiner einzigartigen Textur an hochwirksamen Inhaltstoffen, welche speziell für die intensive Pflege der reifen Haut entwickelt wurden. Grund genug sich dem Thema Altern anzunehmen und eine neue Sichtweise darauf anzustossen.

Die Haut als Ausdrucksorgan

Durch ein intensiv gelebtes Leben entstehen einzigartige Biografien, welche sich wiederum in den Gesichtern eines jeden Menschen widerspiegeln. Es sind die Erfahrungen, die Lebensumbrüche, die Freude, die Abschiede und die Verluste, die das Älterwerden sichtbar machen. Die Haut dokumentiert diese unterschiedlichen Aspekte des Lebens in ihrer eigenen Art und wird zum bedeutendsten Kommunikationsorgan eines Menschen. Louis Widmer greift diese Botschaften in der Digitalkampagne «#disruptaging» auf, indem es Individuen feiert, die das Leben annehmen.

Wie sieht Alter aus?

Alt ist nicht gleich alt. Dennoch entwickelt sich das Älterwerden in unserer Zeit zur gesellschaftlichen Herausforderung, indem wir das Altern vorwiegend mit Abbau und zunehmenden Begrenzungen betrachten. Louis Widmer möchte Vorbild für «authentisches Altern» sein, indem es einen tieferen Einblick in die verschiedenen Facetten von Altersstereotypen gibt und Chancen zum persönlichen Wachstum aufzeigt, die das Altern birgt. Ehrlich, offen und direkt – in einer breit angelegten Digitalkampagne erzählen Frauen über ihre Lebenserfahrungen und Gedanken, was Altern für sie wirklich bedeutet und wie sich Prinzipien und Werte ihres eigenen Lebens im Laufe der Jahre verändert haben. Ihre Lebensgeschichten inspirieren neue Wege zu gehen, aus Stereotypen auszubrechen, neue Verbindungen zu schaffen und befähigen, die «natürliche Schönheit» durch die gewonnenen Lebensweisheiten zu entdecken. Denn so individuell wie wir Menschen sind, so leben wir auch unsere eigenen unterschiedlichen Formen des Alters.

Im Fokus der Digitalkampagne stehen drei Protagonistinnen, deren Geschichten in kurze Filmsnippets verwandelt wurden. Jede ist für sich genommen einzigartig. Und wenn es einen gemeinsamen Nenner gibt, auf den sich die Lebensgeschichten von Ashley Puckett (36), Shivangi Walke (48) und Gabriela Rickli (65) bringen lassen, so lautet er: Wachstum. Jede dieser drei Frauen ist auf einem Weg, der keineswegs immer geradlinig verläuft, sie aber letztlich stets weiterführt – näher zu sich selbst.

Die drei Persönlichkeiten können nicht unterschiedlicher sein. Ashley Puckett, Gründerin von TEDxLausanne Women, kehrte ihrem vorgezeichneten Schicksal in Tennessee (USA) mit 19 Jahren den Rücken, wanderte in die Schweiz aus und begab sich als alleinerziehende Mutter auf die Suche nach einem Weg, die Form zu brechen. Shivangi Walke wagte als junge Biomedizin-Ingenieurin den Schritt von Delhi nach Zürich und war beruflich sehr erfolgreich – bis sie an einen Punkt kam, an dem sie sich als Unternehmerin und Mentorin noch einmal neu erfinden musste. Gabriela Rickli legt derzeit als «Best Ager» eine zweite Modelkarriere hin. Schönheit eröffnete ihr Chancen und nötigte ihr Herausforderungen ab und sie lernte zu glauben, dass Aussehen das Wichtigste sei, um Liebe zu erfahren. Erst mit dem Älterwerden erschuf sie sich ihr eigenes Manifest der Schönheit. Entdeckte die Quelle des inneren Wesens.

Für Louis Widmer ist der ebenso individuelle wie authentische Weg dieser drei Frauen charakteristisch für eine neue Sicht auf das Alter. Statt dieses zu negieren, können Frauen heute stolz auf ein erfülltes Leben sein. Die Digitalkampagne «#disruptaging» des Schweizer dermokosmetischen Unternehmens setzt damit auf eine ungeschminkte Wahrheit, die eine durchdachte Content-Strategie verfolgt: Altern ist nicht nur unvermeidlich – es ist letztlich auch ein Gewinn.

Website mit Kampagnen- und Dialogcharakter

Um eine neue Perspektive auf das Alter zu ermöglichen, führt die Kampagne gezielt auf eine separat angelegte Website: disruptaging.louis-widmer.com, die nicht nur den Start eines Community-Managements bildet, sondern auch relevante Inhalte zum Thema der Hautalterung und Experten-Interviews liefert. Nutzer können sich einfach durch die einzigartigen Geschichten der Protagonistinnen klicken, nützliche Hintergrundinformationen zur Hautalterung erhalten und sich sogar selbst online durch eine Hautexpertin beraten lassen.

Entlang der digitalen Customer Journey wurde sichergestellt, dass die passenden Botschaften, Werbemittel und Kanäle aufeinander abgestimmt und auf die entsprechende Zielgruppe ausgerichtet sind. Die Werbemittel werden über programmatischen Online-, Video- und Display-Einkauf sowie Social Media ausgestreut.

Verantwortlich bei Louis Widmer Schweiz: Sonya Suscetta (Leitung Marketing); Filme: Cheese & Chocolate SA, Daniel Kunz (CEO und DOP); Texte: Kontx Kommunikation, Bettina Gebhardt, Michelle Hauri; Media: Konnex Medien-Kommunikation, Marco Berto. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.