10.05.2022

Freundliche Grüsse

Drei Schlüsselpositionen neu besetzt

Norihito Iida und Christian Stüdi ergänzen die kreative Führung als Creative-Director-Team. Roxana Hudson, die Mitte letztes Jahr zur Agentur gestossen ist, wird Beratungsgruppenleiterin.
Freundliche Grüsse: Drei Schlüsselpositionen neu besetzt
Norihito Iida, Roxana Hudson und Christian Stüdi von Freundliche Grüsse. (Bild: zVg)

Die Zürcher Agentur Freundliche Grüsse hat Kernpositionen neu besetzt. Norihito Iida und Christian Stüdi ergänzen die kreative Führung als Creative-Director-Team. Zudem wird Roxana Hudson als Beratungsgruppenleiterin fungieren, wie es in einer Mitteilung heisst.

Roxana Hudson arbeitete zuvor als Beraterin für BBDO Hamburg, Jung von Matt Limmat sowie Serviceplan und war einige Jahre als Freelancerin tätig. Seit Mitte letzten Jahres bereichere sie mit ihrem Organisationstalent, ihrem ausgeprägten Gespür für gute Ideen und deren Umsetzung und nicht zuletzt ihrem Humor die Beratung von Freundliche Grüsse, heisst es weiter.

Christian Stüdi und Norihito Iida kennen sich aus Publicis-Zeiten, wo sie als Text/Art-Team zusammengearbeitet haben. Dabei sind Kampagnen für grosse nationale und internationale Kunden entstanden. In den vergangenen Jahren haben die beiden ihre Kreativität auch im Dienste von FG unter Beweis gestellt. Darunter für die Zürcher Kantonalbank, Greenpeace, Stadt Zürich, Caritas oder Franke Home Solutions – viele Kunden werden zusammen mit Roxana Hudson verantwortet.

Der Zürcher Texter und Konzepter Christian Stüdi blickt auf eine lange Karriere zurück und ist Mitglied des ADC Switzerland. Nach seinem Masterstudium in Germanistik, Filmwissenschaft und Philosophie war er unter anderem für Jung v. Matt, Leo Burnett, Publicis und Ruf Lanz tätig.

Der Japaner Norihito Iida hat in seinen zwanzig Jahren auf Schweizer Boden schon so manche Kampagne auf ebendiesen gebracht. Unter anderem bei Heimat Zürich oder Publicis. Dort war er beispielsweise für die Swiss-Kampagne zuständig. Derzeit macht er nebenbei eine weitere Ausbildung in Visueller Kommunikation an der Musashino Art University in Tokyo. (pd/wid)

 

 

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220525

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.