08.08.2022

Wirz

Einkaufen im Büro, am See oder auf dem Klo

Die Migros bewirbt ihren Onlineshop mit einer neuen Kampagne. Die Spots sollen zeigen, wie Einkäufe beiläufig im Alltag erledigt werden können – auch in teils intimen Momenten. «Man darf auf weitere Geschichten gespannt sein», heisst es bei Wirz.

Der Online-Lebensmittelhandel ist für immer mehr Menschen in der Schweiz ein fester Bestandteil des Alltags. Zur Bewerbung von Migros Online – dem Onlineshop der Detailhändlerin – entwickelte Wirz nun eine Kampagne, die nicht nur die Vorteile des Onlineshoppings aufzeigt, sondern auch verdeutlicht, wie beiläufig es in jeden Alltag passt: Hier shoppt man, wo, wann und wie man will.

Jan Kempter, Creative Director bei Wirz, ergänzt gegenüber persoenlich.com: «Die Kampagne hat in erster Linie das Ziel, Awareness für Migros Online zu schaffen und zu verdeutlichen, wie bequem, einfach und beiläufig man bei der Migros seine Onlineeinkäufe erledigen kann.»

Die dazugehörigen Sujets zeigen das Einkaufen aus Sicht des Smartphones oder Computers. So bekommt der Zuschauer einen fast schon voyeuristischen Blick auf die Einkaufsmomente der Protagonistinnen und Protagonisten des «Migros-Kosmos», die seit 2020 immer wieder in unterschiedlichen Migros Kampagnen zu sehen sind. Das ist nicht immer aus einem vorteilhaften Blickwinkel und manchmal geht in den Geschichten etwas schiefaber trotzdem soll die Kampagne klar machen, wie bequem, unkompliziert und praktisch Migros Online tatsächlich ist.

Und zwar egal, ob man im Büro, am See, unterwegs oder – auf dem Klo shoppt, wie der Protagonist in einem der Spots, die Wirz kreiert hat. Ein gewagter Spot, bei dem die einen schmunzeln, andere sich fragen: «Muss das sein?» «Auch dieser Spot soll ein authentisches, wenn auch leicht überspitztes Abbild davon geben, wie die Menschen heute shoppen. Auf dem Klo haben wohl die meisten Menschen ihr Handy dabei. Zudem thematisiert der Spot gleichzeitig auch das riesige laktosefreie Sortiment von Migros Online», sagt Jan Kempter von Wirz auf Anfrage von persoenlich.com.  

Die Kampagne ist ab sofort im TV, auf (D)OOH, Social Media und Display Ads zu sehen und wird in den kommenden Monaten laufend durch neue Sujets zu verschiedenen Themen und Aktualitäten ergänzt.

Welche das sein werden, möchte die Agentur noch nicht verraten. Fest steht aber: «Man darf auf weitere Geschichten gespannt sein, in denen wir weitere Einblicke in das Einkaufsverhalten der Protagonistinnen und Protagonisten geben», so Jan Kempter. 

Verantwortlich bei Migros-Genossenschafts-Bund: Michel Noverraz, Kristian Brändle, Désirée Strassmann, Sabine Ruchty (Dachmarke); Melanie Reiterhauser, Andrea von Kaenel (Migros Online); Simone Blaser (Media); verantwortlich bei Wirz Group: Jan Kempter, Marcus Josty, Zara Velchev, Björn Bippus, Adrian Busse, Najla Becirovic, Sutthikit Tuti, Janina Ulrich, (Kreation); Laura Saner, Francesca Kleinstück (Storyline); Ria Breitenmoser, Andrea Müller, Carolina Jiménez, Thomas Burkhardt (Beratung); Hinrich Wittern (Strategie); Erasmo Palomba, Ruwanie Hayoz (Agency Producing); Giovanni Bucca, Thomas Peller, Yussef Serrat, Andrea Bosshard, Oliver Fäs, Sonja Jegen (WMR); verantwortlich bei Stories: Stories AG (Filmproduktion): Janic Halioua (Regie/Director of Photography); Michèle Seligmann (Executive Producer); Karina Kirschner (Line Producer); Peter Scherz (Ausstattung); Wolfgang Weigl (Edit); Jingle Jungle (Vertonung); Dan Cermak (Fotograf). (pd/wid/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221001

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.