06.04.2021

Metzger Rottmann Bürge

Erfrischend ehrlicher Auftritt von Knutwiler

Die Agentur hat für das Mineralwasser aus dem Herzen der Schweiz eine neue Werbekampagne lanciert.
Metzger Rottmann Bürge: Erfrischend ehrlicher Auftritt von Knutwiler
Erfrischend ehrliche Werbung mit erfrischend ehrlichen Menschen für Knutwiler. (Bilder: Metzger Rottmann Bürge)

Ehrlich sein ist nicht immer einfach. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, wie oft man im Alltag kleine Notlügen serviert.

Knutwiler ist anders. Knutwiler ist natürlich ausgewogen und erfrischend ehrlich, wie die Agentur Metzger Rottmann Bürge in einer Mitteilung schreibt. Die neue Kampagne bringe dies zum Ausdruck – und zeige erfrischend ehrliche Werbung mit erfrischend ehrlichen Menschen für das erfrischend ehrliche Mineralwasser aus Bad Knutwil.

Die Kampagne ist ab sofort on- und offline zu sehen – und Knutwiler findet man beim Getränkehändler des Vertrauens. Neu auch in der Region Zürich und Aargau.

Verantwortlich bei Mineralquelle Bad Knutwil AG: Stefan Suter (CEO), Linda Schwenk (Leitung Marketing), Mirella Nard (Marketing/Kommunikation); verantwortlich bei Metzger Rottmann Bürge: Christoph Bürge (Strategie), Celina Sprenger, Silvan Metzger, Roman Steinacher (Beratung), Carol Hämmig (Social Media), Cyrill Wirz, Frederick Rossmann (Kreation), Bruno Breitenmoser (Produktion); Fotografie: Jonathan Heyer. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Christiane Pöhlmann, 08.04.2021 14:54 Uhr
    Ich habe vorhin auf einem Spaziergang das Plakat gesehen mit der Botschaft: "Beim Versteckis suche ich meine Kinder nie. Muss ich auch nicht." Eigentlich hübsch gemacht, aber mir lief es kalt über den Rücken. Wie andere Betriebe auch hat Knutwiler Mineralwasser eine dunkle und meines Erachtens noch nicht ausreichend aufgearbeitete Vergangenheit in Bezug auf Zwangsarbeit und Missbrauch von versorgten Jugendlichen, von denen noch manche am Leben sind. Das war wohl etwa in den 1960er-Jahren. Ich stelle mir vor, was ein Betroffener denkt, der das Plakat des sich versteckenden Kindes mit dem Kommentar der oder des Erwachsenen sieht. Man mag sagen, es sei erfrischend ehrlich, aber so war es wohl nicht gedacht. Ich hoffe, die Verantwortlichen bei der Agentur und Knutwiler beschäftigen sich etwas eingehender mit der Vergangenheit des Kunden und überlegen sich nochmals genau, ob das Plakat bzw. der Spot tatsächlich angebracht ist.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210419

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.