25.01.2023

Family

Neue Kampagne für Watson lanciert

Nur wer informiert sei, könne Haltung zeigen, lautet die Botschaft der neuen Kampagne des Nachrichtenportals.

Watson biete Userinnen und Usern die Möglichkeit, sich auf objektive Weise über gesellschaftlich relevante Themen zu informieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Denn nur wer Bescheid wisse, könne Haltung zeigen. Diese Kernbotschaft steht im Zentrum der neuen, kanalübergreifenden Kampagne.

Entwickelt wurde sie von Family in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden und der Mediaagentur. Das Ziel sei es, Watson als Newsportal für all jene zu etablieren, die eine mediale Heimat suchen. Eine Heimat, in der sie sich objektiv informieren können und sich das Rüstzeug aneignen, um am gesellschaftlichen Diskurs teilzunehmen und Haltung zu zeigen, wie es weiter heisst. Der kommunikative Fokus der Kampagne liegt auf vier Hauptthemen: Nachhaltigkeit, Abstimmungen/Politik, Sport und Sexismus.

Die Kampagne läuft von Mitte Januar bis Ende März und besteht aus TV-Spot, DOOH, OOH sowie verschiedensten Online-Umsetzungen. Das Herzstück bildet der 40 Sekunden TV-Spot. Stimmungsvoll und überraschend inszeniert, führt darin die Hauptdarstellerin die Zuschauenden in die Irre. Am Ende des Filmes wird diese Irreführung mit der Hauptbotschaft «Ich muss nicht. Ich will. Nur wer Bescheid weiss, kann Haltung zeigen» richtiggestellt.

In den OOH- und DOOH-Umsetzungen wird ein Perspektivenwechsel vom informativen Newsportal hin zum User vollzogen. Mit den Headlines «Ich muss es nicht wissen, ich will!» werden watson-Userinnen und User ins Zentrum der Kommunikation gesetzt. Gleichzeitig wird an die Eigenverantwortung in der Gesellschaft appelliert.

Verantwortlich bei Watson: Tarkan Özküp, Thomas Müller (Gesamtverantwortung), Davide Machado (Projektleitung Marketing), Julia Neukomm (Werbeleitung), Megan Silberbauer (UX); verantwortlich bei Family: Claudio Catrambone, Svenja Hässig, Jan Walser, Tabea Mader, Torsten Maas, Marc Ambühl, Severin Binkert; Fotografie: J. Konrad Schmidt; Filmproduktion: Stories; Regie: Samuel Morris; Musik: 86 Tales Media: Mediaschneider. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230130