20.12.2018

Jung von Matt/Limmat

Neues Jahr startet mit drei Neuzugängen

Mit Carsten Jamrow, Martin Winther und Sören Schröder baut die Agentur die digitale Kreationskompetenz weiter aus.

Carsten Jamrow ergänzt in seiner Funktion als Executive Creative Director Digital die Führungscrew der Zürcher Agentur. Jamrow, zuletzt bei Lukas Lindemann Rosinski aus Hamburg, startet im Januar an der Wolfbachstrasse, wie es in einer Mitteilung heisst.

Carsten

Jamrow war unter anderem verantwortlich für das digitale Ökosystem von Mercedes-Benz. Dunkelgrünes Blut hat er bereits – der international ausgezeichnete Kreative war schon bei Jung von Matt/Alster. Jamrow begeistert neben seiner Arbeit auch als Fotograf und Influencer im Bereich Surf und Lifestyle zigtausende Followers.

Martin

Mit dem Norweger und Creative Director Martin Winther konnte ein internationaler Top-Kreativer von der Digitalagentur 180heartbeats aus Warschau engagiert werden. Winther zeichnete beispielsweise für einen der weltweit besten Cases des Jahres 2018, «The un-breakable rainbow» für Ben&Jerry‘s verantwortlich.

Soeren

Winther stösst zusammen mit Sören Schröder zu Jung von Matt/Limmat. Creative Director Schröder kommt von der Digitalagentur Notch Interactive. Schröder zählte 2016 mit seiner Gamification-App «Bandenbingo» für den HC Davos laut der Mitteilung zu den 20 am meisten ausgezeichneten Kreativen der Welt.

Ob bei Jung von Matt/Limmat im Gegenzug andere gehen, war nicht zu erfahren. Hirsbrunner liess sich lediglich mit diesen Worten zitieren. «Carsten, Martin und Sören ergänzen mit ihrer internationalen Erfahrung unsere bestehende Top-Crew ideal. Aber auch sonst war 2018 ein erfolgreiches Drafting-Jahr: Wir konnten in allen Bereichen unglaublich gute Köpfe für uns gewinnen.» (pd/cbe/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar